Lokales

Halbzeit-Mahnungmit Wirkung

UNTERENSINGEN Die Damenmannschaft des TSV Owen hat beim SKV Unterensingen mit 21:15 gewonnen und steht weiter an der Spitze der Bezirksklasse.

Anzeige

Durch das Unentschieden des TSV Weilheim vor zwei Wochen in Unterensingen war die Lehmann-Truppe bereits vor dem Gegner aus Unterensingen gewarnt. Dementsprechend konzentriert gingen die Owener Damen auch in die Partie. Schnell führten die Sieben um Rückraumspielerin Steffi Hoyler mit 6:2. Doch die Gastgeberinnen gaben sich nicht auf und kamen bis zur Pause wieder auf 7:10 heran.

Owens Trainer Harald Lehmann ermahnte seine Mannschaft in der Halbzeitpause, weiter konzentriert zu Werke zu gehen und den Gegner nicht zu unterschätzen. Steffi Hoyler und Marina Breisch zeigten sich sofort nach dem Wechsel wieder hellwach und sorgten mit ihren Toren für einen gleich bleibenden Drei-Tore-Vorsprung. Dank einer guten Abwehrarbeit und einer glänzend haltenden Manuela Jahn im Gehäuse der Teckstädterinnen gelang es, gegen Ende des Spieles eine beruhigende Führung herauszuspielen, an die die Gastgeberinnen nicht mehr herankamen. Das 21:15 war unter dem Strich deutlich.

jb

TSV Owen:

Jahn, Fischer; Diez (3), Klett (1), Hoyler (7/2), Breisch (2), Dick (1), Trost (1), Roth (1), Klein (4), Dorn (1), Knabel.