Lokales

Hallenbestenlisten: Unger zweimal vorne

DARMSTADT Kurz war sie, die Hallensaison der Leichtathleten. Was bleibt, ist neben der Erinnerung an gut besuchte Meetings und Sportfeste der Vergleich der erbrachten Athleten-Leistungen. Der deutsche Leichtathletikverband (DLV) hat nun die Hallenbestenlisten herausgegeben, in denen sich die auf nationaler Ebene erfolgreichsten Protagonisten wiederfinden können.

Anzeige

Auch Sportler aus Vereinen des Kreises Esslingen haben es unter die jeweils besten 25 besten Aktiven und Jugendlichen geschafft. Obwohl er nicht für einen Kreis-Verein startet, ist der Wendlinger Sprinter Tobias Unger (der bekanntlich bald nach Kirchheim umziehen wird) natürlich das Aushängeschild sowohl der Leichtathletik-Region, als auch des ganzen Landes. Mit seinen 20,53 Sekunden über 200 Meter (deutscher Rekord) und 6,60 Sekunden über 60 Meter führt er die Bestenlisten in diesen Disziplinen klar an.

Wibke Walter von der LG Leinfelden belegt mit 13,23 Meter im Dreisprung ebenso den vierten Platz wie Stephanie Lichtl (TG Nürtingen) mit ihren 8,26 Sekunden über 60 Meter Hürden. Im Weitsprung belegt Lichtl mit 6,18 Meter Platz zehn.

tb