Lokales

Harald Eiberger erhieltdie meisten Stimmen

KIRCHHEIM/ILLINGEN Jesingens Ortsvorsteher Harald Eiberger zieht es in den Enzkreis. Mit 41,58 Prozent setzte er sich bei der Bürgermeisterwahl in Illingen deutlich an die Spitze. Zwar konnte der diplomierte Verwaltungsfachwirt im ersten Wahlgang nicht die absolute Mehrheit erringen, doch liegen alle seine neun Mitbewerber weit abgeschlagen im Feld.

Anzeige

Beim zweiten Wahlgang am 24. Juli reicht Eiberger die einfache Mehrheit für den Schultessessel in der 7 400-Seelen-Gemeinde.

Die Wahlbeteiligung gestern lag bei 64,17 Prozent. Die Wahl wurde notwendig, weil der bisherige Amtsinhaber Ulrich Hintermayer in der Gemeinde Kraichtal zum Bürgermeister gewählt wurde.

rum