Lokales

Harmonischer Start

Einen harmonischen Start legte das neu gewählte Bissinger Gemeinderatsgremium in seiner ersten Sitzung hin. Die Sitzordnung ging ebenso reibungslos über die Bühne wie die Wahl der Räte in die verschiedenen Ausschüsse.

RICHARD UMSTADT

Anzeige

BISSINGEN Uli Berger zeigte sich etwas irritiert, saß er doch als einziger UWVler am unteren Tischende in den Reihen der Freien Wählervereinigung. "Ich kann damit leben", meinte der neue Bürgervertreter und verhinderte dadurch die im Ratsrund der Schiefergemeinde Holzmaden so populäre "Reise nach Jerusalem".

Lag es an den Begrüßungsworten Bürgermeister Wolfgang Kümmerles, der für ein von Toleranz und persönlichem Respekt geprägtes Diskussionsklima geworben hatte, oder am ohnehin guten Verhältnis der Räte untereinander: Die konstituierende Sitzung jedenfalls verlief ausgesprochen harmonisch. Wolfgang Kümmerle verpflichtete die acht UWV- und sieben FWV-Gemeinderäte und bot vor allem den sechs neu gewählten Bürgervertretern an, ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging die Wahl der Ausschussmitglieder reibungslos über die Bühne. In den Bauausschuss gewählt wurden Siegfried Nägele, Joachim Maszurim, Niko Moll, Rainer Merkle, Dietmar Tausch und Uli Berger (Stellvertreter: Herbert Hummel, Reiner Schaufler). Die Mitglieder des Bauausschusses sind gleichzeitig die des Gutachterausschusses. Da dessen bisheriger Vorsitzender Reinhold Merkle nach 33-jähriger Tätigkeit dieses Ehrenamt abgab, wurde dessen bisheriger Stellvertreter Niko Moll zum Vorsitzenden gewählt. Uli Berger ist jetzt stellvertretender Vorsitzender.

Im neuen Verwaltungs- und Finanzausschuss sitzen Ulrich Hoyler, Rolf-Rüdiger Most, Siegfried Nägele, Wolfgang Schneider, Joachim Maszurim und Rainer Merkle (Stellvertreter: Gabi Goebel und Niko Moll).

Bissingen vertreten im Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Weilheim außer Bürgermeister Kümmerle die Gemeinderäte Joachim Maszurim, Niko Moll, Siegfried Nägele und Rolf-Rüdiger Most (Stellvertreter: Reiner Schaufler, Doris Schaal, Ulrich Hoyler und Gabi Goebel).

Siegfried Nägele und Joachim Maszurim erhielten für eine weitere Amtsperiode das Vertrauen der Ratsrunde als erster und zweiter Stellvertreter des Bürgermeisters.