Lokales

Hartz IV: Perspektive Berufsleben

NÜRTINGEN Die große Arbeitsmarktreform Hartz IV, die am 1. Januar 2005 in Kraft tritt, hat bislang für heftige Kritik gesorgt. Nach Meinung des Nürtinger Bundestagsabgeordneten Rainer Arnold (SPD) würden die Vorteile von Hartz IV noch zu sehr außer Acht gelassen. Durch eine Reihe an Rechtsansprüchen und Zuschüssen werde sich die Situation für Arbeitssuchende verbessern. Die rund eine Million erwerbsfähigen Sozialhilfeempfänger würden künftig besser dastehen als vorher. Zwar sei der Regelsatz der neuen steuerfinanzierten Grundsicherung gegenüber der alten Arbeitslosenhilfe geringer, hinzu kämen aber eine Reihe von Zuschüssen: "Partner und Kinder erhalten ebenfalls Leistungen, Miete und Heizkosten werden bezahlt, zusätzlich gibt es in den ersten beiden Jahren weitere Zuschläge pro Person, um den Übergang vom Arbeitslosengeld auf das Arbeitslosengeld II abzufedern", sagte Arnold.

Anzeige



Eine bessere und zielgerichtete Vermittlung soll dafür sorgen, Langzeitarbeitslose wieder zurück auf den Arbeitsmarkt zu bringen. Arnold: "Nicht ein Leben mit staatlicher Hilfe, sondern die Rückkehr ins Berufsleben soll die Perspektive sein."



Bei Fragen zu Hartz IV können sich Interessierte an die Hotline der Bundesagentur für Arbeit, 01 80/1 01 20 12, Ortstarif, oder an die Hotline des Bundesministeriums für Arbeit, 0 18 05/61 50 02, (12 Cent pro Minute) wenden. Weitere Informationen sind im Internet unter www.bmwa.bund.de und www.agenturfuerarbeit.de erhältlich.