Lokales

Haushaltsreste ins Jahr 2005 übertragen

HOLZMADEN In Holzmaden wurden in jüngster Gemeinderatssitzung Haushaltsausgabereste in Höhe von 194 000 Euro aus dem Jahr 2004 gebildet und in das laufende Jahr übertragen.

Anzeige

Fünf Posten von insgesamt 137 000 Euro fielen dabei in die Zuständigkeit des Gemeinderats. Im Verwaltungshaushalt waren dies mit 87 000 Euro die Unterhaltung von Straßen und Abwasseranlagen sowie die Kanalsanierung. Im Vermögenshaushalt standen der Kostenanteil des noch nicht realisierten Radwegs nach Ohmden sowie der mittlerweile abgeschlossene Abbruch des Gebäudes in der Boller Straße auf der Liste. Der Gemeinderat hat der Bildung der Reste einmütig zugestimmt.

Bürgermeister Jürgen Riehle hat bei den Posten bis zu einem Betrag von 12 500 Euro die in seine alleinige Zuständigkeit fallen unter Kenntnisnahme des Gemeinderats Haushaltsreste in Höhe von 57 000 Euro gebildet. Etwa 42 000 davon entfallen auf Vermögenshaushalt, etwa für die Sanierung des Schulgebäudes, die Überdachung im Eingangsbereich des Kindergartens Schillerstraße und den Erwerb von Waldgrundstücken. Ausgabereste im Verwaltungshaushalt entstanden bei Maßnahmen wie Jugendarbeit, Feldwegeunterhaltung und Gemeindepartnerschaft.

bil