Lokales

Hauswasserzähler

Rund 90 Werkleiter, Wassermeister und Fachkräfte der Wasserversorgung nahmen jüngst an der fünften Informationsveranstaltung der Wasserzählerprüfstelle der Landeswasserversorgung (WZP) in Kirchheim teil.

KIRCHHEIM Die Landeswasserversorgung stellte sich im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe als Kom-petenzzentrum vor und hatte eine große Resonanz hervorgerufen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Hauswasserzähler, die in jedem Haus installiert sind, exakt den Wasserverbrauch messen und nach jeweils sechs Jahren ausgetauscht werden müssen.

Anzeige

Es wurden die aktuellen Rechtsfragen zur Wassermessung, wie die Rahmenbedingungen für den Zählereinbau, Nachprüfungsverfahren von Messeinrichtungen und die Auswirkungen der Europäischen Messgeräte-Richtlinie vorgestellt. Praxisnah wurde präsentiert, wie geringste Wassermengen, zum Beispiel Tropfwasser, gemessen und wie Hauswasserzähler installiert werden. "Wir freuen uns, unsere Erfahrungen im Bereich der Haus- und Großwas-serzähler mit vielen Experten austauschen zu können," sagte Helmut Kopf, Leiter der Wasserzählerprüfstelle.

Die WZP ist eine staatlich aner-kannte Prüfstelle für Messgeräte für Wasser. Sie führt die Eichung von Kaltwasserzählern durch, prüft Haus- und Großwasserzähler für große Stadtwerke und führt für diese Zählerwechsel durch. Ebenso berät sie rund 180 Trinkwasserversorgungsunternehmen und 20 Zweckverbände über den Einsatz von Wassermessgeräten.

pm