Lokales

Heavy-Metal-CDs vom Fuße der Alb

Bekannte Metal-Gruppen wie "Manowar", "Anthrax" oder die "Farmer Boys" stehen hier unter Vertrag: Nuclear Blast ist eines der größten Independent-Plattenlabels der Welt. Der Sitz des Unternehmens befindet sich nur wenige Kilometer von Kirchheim entfernt, in Donzdorf .

DONZDORF Mitten auf dem Land, in Donzdorf bei Göppingen, hat die 1987 gegründete Tonträgerproduktions- und Vertriebs-GmbH Nuclear Blast ihren Sitz. Wer sich jetzt einen verwinkelten Hinterhof oder eine umgebaute Garage vorstellt, hat falsch gedacht: Die Zentrale des Unternehmens befindet sich in einem modernen Bürokomplex, dessen Räume mit PCs und Laptops ausgestattet sind. Dass das Unternehmen mit einer Versicherungsgesellschaft verwechselt wird, verhindern jedoch die vielen langhaarigen, schwarz gekleideten jungen Menschen, die geschäftig durch die Korridore streifen.

Anzeige

Seine Liebe zur Rockmusik entdeckte Geschäftsführer Markus Staiger bereits als Teenager. Anfangs hatten es ihm die großen Bands wie "The Sensational Alex Harvey Band" oder "Iron Maiden", angetan. Bald aber begann er, wenig bekannte Formationen wie "The Rods" oder "Viva" zu favorisieren. Wenig später interessierte er sich für den erfolgreichen Trash-Metal von "Metallica", "Slayer" und "Destruction", auch US-Hardcore Bands wie die "Dead Kennedys" hatten großen Einfluss auf seinen Musikgeschmack. Nach einem USA-Aufenthalt und dem Besuch eines Konzertes seiner Lieblings-Metal-Band "Blast" stand für Staiger fest, dass er in Deutschland ein Plattenlabel für Metal-Music gründen würde. Seine Firma sollte "Nuclear Blast" heißen. Als er das Unternehmen gründete, war Markus Steiger gerade mal 17 Jahre alt. Mittlerweile hat er es geschafft: Aus einem kleinen Mailordervertrieb für Heavy-Metal-Schallplatten und CDs ist eines der größten Independent-Labels der Welt geworden.

80 fest angestellte Mitarbeiter, 40 Aushilfen und fünf Auszubildende kümmern sich um Produktion, Marketing, Großhandel und Vertrieb von Metal-CDs. Ob Heavy-Metal, Black-Metal, Speed- oder Trash-Metal derzeit stehen 80 Bands unter Vertrag, darunter in der Szene etablierte Namen wie "Nightwish", "Manowar" oder "Anthrax", aber auch regionale Größen wie die Stuttgarter New-Metal-Band "Farmer Boys".

Vertriebspartner in allen europäischen Ländern sowie in Los Angeles und Sao Paulo tragen dazu bei, dass bei einem Umsatz von 18 Millionen Euro jährlich 50 neue CDs und DVDs erscheinen und zwei Millionen Tonträger verkauft werden. In Kürze sollen auch der chinesische und der indische Markt für Metal-Musik aus Donzdorf erschlossen werden.

Die Anzahl der Bands und der Metal-Stile bei Nuclear Blast wächst ständig. "Jedes Jahr bringen wir an die 50 Neuerscheinungen heraus", berichtet der Labelmanager Matthias Lasch stolz. "Für mich ist es immer noch unvorstellbar, wie erfolgreich wir sind. Von unseren rund 800 Veröffentlichungen haben wir bereits 15 Millionen Schallplatten und CDs verkauft", so der gelernte Industriekaufmann, der Freizeit und Urlaub für seine Karriere als Bassist der Bands "Sinner" und "Primal Fear" opfert.

Mittlerweile gibt es bei Nuclear Blast auch einen digitalen Musik-Shop die größte Plattform für digitale Metal-Musik im Netz.

pm