Lokales

Hehl-Ausstellung läuft im Rathaus

SCHLIERBACH Werke des Künstlers Helmut Hehl sind derzeit im Schlierbacher Rathaus zu sehen.

Anzeige

Im künstlerischen Schaffen von Helmut Hehl, der nicht nur als Kunstschaffender, sondern auch als Lehrer und Dozent über die Grenzen seiner Heimatgemeinde hinaus einen hervorragenden Ruf genießt, begegnen zwei zunächst scheinbar ganz unterschiedliche, sich geradezu polar entgegenstehende Ausdrucksformen. In seinen von gegenständlichen Motiven gänzlich gelösten Acrylbildern, die ihr farbiges Leben einer ausgefeilten Lasurtechnik verdanken, treten Farbe und Form in einen freien, dynamischen Dialog und bilden somit eine unauflösbare Einheit. Die für diese Werkgruppe typischen, in kubistischer Manier gesetzten Farbfelder stehen in einem fein austarierten Gleichgewicht, das jedoch dem Gesamteindruck nichts Statisches anhaften lässt, vielmehr scheint hier ein reizvolles Spiel stattzufinden, gewissermaßen ein permanentes Befragen und Bestätigen der bildnerischen Elemente untereinander.

In seinen gegenständlichen Arbeiten greift Hehl Gegebenheiten und Zustände seiner direkten Umgebung, etwa Motive in und um Schlierbach auf, nimmt diese mit dem Blick des Künstlers wahr und unterzieht sie im Schaffensprozess, bei dem ihm eine Vielzahl von Techniken und Stilistiken zur Verfügung stehen, einer künstlerischen Verwandlung. Im Falle seiner Pflanzenbilder fokussiert er dezidiert auf Details einer Landschaftssituation, mitunter auf eine einzelne Blüte, "zoomt" diese hoch, inszeniert das so Erfasste als beeindruckendes, oft von großer räumlicher Tiefe umgebenes Naturmotiv und sensibilisiert zugleich auch den Blick des Betrachters für den Reichtum an Formen und Farben, die die hervorbringt. Nicht zuletzt kommt seinen Schlierbacher Ortsansichten gerade weil sich auch vergleichend einige wenige ältere Arbeiten unter die Exponate gemischt haben ein nicht zu unterschätzender dokumentarischer Wert zu.

Die Ausstellung mit Arbeiten von Helmut Hehl ist noch bis 20. Januar zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

fs