Lokales

Heizung für Schuleund Lehrerwohnhaus

ERKENBRECHTSWEILER Sein einhelliges Votum gab der Erkenbrechtsweiler Gemeinderat für eine kombinierte Heizungsanlage für Schule und Lehrerwohnhaus. Die Gemeinde muss den Schornstein am Lehrerwohnhaus in der Erkenbrechtsweiler Uracher Straße dringend erneuern, weil er baufällig ist. Der Gemeinderat konnte sich anhand von Fotos vom gefährlichen Zustand überzeugen. Nachdem auch der Heizöltank erneuerungsbedürftig ist, hatte die Verwaltung prüfen lassen, ob die ausreichend dimensionierte Heizung im benachbarten Schulhaus nicht auch für das Lehrerwohnhaus mit benutzt werden könnte. Die Sanierung des Schornsteins hätte Kosten von über 6 000 Euro, die Sanierung der Tankanlage mit Tankraum von 7 000 Euro verursacht. Die kombinierte Heizungsanlage würde auf rund 18 000 Euro kommen.

Anzeige

Die Verwaltung hatte deshalb den Beschlussantrag gestellt, trotz der momentan höheren Kosten beide Gebäude künftig mit einer einzigen Heizanlage zu betreiben. Die Gemeinde betreibt auf diese Art und Weise schon seit Jahren die Objekte Bürgerhaus/Rathaus und Feuerwehrhaus/Kindergarten mit guten Erfahrungen.

wg