Lokales

Helden des Alltags

Mijo Djedovic ist „Busfahrer des Jahres“

Rücksichtsvoll, freundlich und cool: So beschreiben Fahrgäste den Busfahrer Mijo Djedovic. Deshalb haben sie den 47-Jährigen zum Busfahrer des Jahres gewählt.

Kreis Esslingen. Einmal im Jahr kürt der Verkehrs- und Tarifverbund Stutt­gart (VVS) in jedem Landkreis den „Busfahrer des Jahres“. Wer diesen Titel bekommt, das bestimmen die Fahrgäste, die ihren Favoriten per Stimmzettel wählen können. In diesem Jahr heißt der Gewinner Mijo Djedovic. Der 47-Jährige wohnt in Deizisau und fährt seit fast zehn Jahren für die Esslinger Firma Schefenacker.

Anzeige

„Wir vergeben diese Auszeichnung, weil der Beruf des Busfahrers mehr gesellschaftliche Anerkennung braucht“, sagte VVS-Geschäftsführer Horst Stammler, der dem Gewinner gemeinsam mit Landrat Heinz Eininger eine Urkunde sowie zwei Karten für ein VfB-Spiel überreichte. Wenn der Normalbürger eine Stunde durch den Innenstadtverkehr fahre, sei er anschließend ziemlich fertig. „Ein Busfahrer macht das acht bis zehn Stunden am Tag. Nebenher verkauft er Fahrkarten und muss immer freundlich sein“, sagte Horst Stammler. Deshalb seien Busfahrer „Helden des Alltags“.

Landrat Heinz Eininger bezeichnete Busfahrer wie Mijo Djedovic als „Gesichter des öffentlichen Nahverkehrs“, die für Freundlichkeit und Service stünden. „Wir brauchen in diesem Bereich Persönlichkeiten, die ihren Beruf nicht nur geschäftsmäßig wahrnehmen.“ Ernst Stöck, Geschäftsführer der Firma Schefenacker, war voll des Lobs über seinen Mitarbeiter. Djedovic fahre sicher, wisse, wie er mit dem Bus umzugehen habe und pflege gute Kontakte zu den Fahrgästen. „Bei ihm merkt jeder Fahrgast, dass er erwünscht ist“, sagte er.