Lokales

Hellwache TTV-Amazonenbehaupten die Spitze

Die Dettinger Volleyballer bleiben weiter auf Erfolgskurs. Neben der Damenmannschaft haben sich auch die TTV-Herren zu einer Spitzenmannschaft der Bezirksliga gemausert.

DETTINGEN Dettingens Volleyball-Abteilungsleiter und -Trainer Wolfgang Babinger war hoch erfreut am jüngsten Spieltag: Erfolgserlebnisse gab's zuhauf. Die Damenmannschaft behauptete mit einem 3:1-Sieg gegen Verfolger TSG Backnang die Tabellenführung in der Bezirksliga, die Herren kehrten erwartungsgemäß mit einem 3:1-Sieg vom KSV Unterkirchberg zurück und kletterten auf Bezirksliga-Platz zwei. Ebenso die zweite TTV-Damenmannschaft, die mit ihren Siegen gegen TSV Wernau II (3:0) und TB Neuffen (3:1) dasselbe in der B-Klasse schaffte.

Anzeige

Weil die TTVlerinnen beim Spiel TSG Backnang gegen den SC Weiler (3:1) das Schiedsgericht stellen mussten, hatten sie eingehend Gelegenheit, den kommenden Gegner zu studieren. Wolfgang Babinger setzte gegen Backnang vor allem auf eine gute Ballannahme und verstärkte die Mannschaft mit Kerstin Schad. Was sich schlussendlich auszahlen sollte. Die TTV-Amazonen waren hellwach und stießen im ersten Satz auf einen überraschten Gegner: Beim 25:14 wurde die TSG regelrecht deklassiert. Der zweite Satz (25:22) verlief ausgeglichener, dennoch hatten die TTVlerinnen mehr Spielanteile, was vor allem der Verdienst der Mittelangreiferinnen Manuela Stief und Kerstin Schröder war, die sich oft erfolgreich gegen den gegnerischen Block durchsetzen konnten. Den dritten Satz begannen die TTVlerinnen verhalten, lagen mit 7:12 und 16:21 im Hintertreffen und verloren mit 22:25. Dramatisch verlief der vierte Satz, die Backnanger kamen nun immer besser ins Spiel. Beim Spielstand von 24:21 schlug eine TSG-Spielerin einen Schnellangriff ins Netz zur Freude der Dettinger Damen und der Zuschauer.

Auch das Dettinger Herrenteam zeigte im Gastspiel beim KSV Unterkirchberg (3:1) eine sehr gute Leistung und ließ dem Tabellenvorletzten trotz eines Durchhängers im dritten Satz keine Chance. Der vierte Satz (25:6) wurde klar dominiert. Mit diesem Sieg schaffte der TTV (8:4) hinter dem souveränen Tabellenführer VfB Ulm (14:0) den Sprung auf Platz zwei. Nun kommt es zum Gipfeltreffen: Am kommenden Samstag empfängt der TTV die Ulmer "Spatzen" in der Dettinger Gemeindehalle.

aw