Lokales

Herbsttagung derSparkassenbetriebsräte

ESSLINGEN Bei der Herbsttagung der Betriebs- und Personalräte der baden-württembergischen Sparkassenorganisation in den Räumen der Landesbank Baden-Württemberg diskutierten die rund 100 Interessenvertreter aus den Sparkassen und Verbundunternehmen vor allem über die Ausgestaltung des neuen Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst und die Umsetzung des Sparkassentarifs in den einzelnen Häusern. Ferner stand der Umgang mit psychosozialen Problemsituationen von Mitarbeitern im Mittelpunkt der Tagung.

Anzeige

Wegen den Neuwahlen der Personalräte in den einzelnen Sparkassen wurde die Zusammensetzung des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft neu festgelegt. Neu gewählt beziehungsweise in ihrer bisherigen Funktion als Vorstandsmitglieder bestätigt wurden: Ilse Ewert (Sparkasse Offenburg/Ortenau), Walter Fröschle (Landesbank Baden-Württemberg), Ottobernd Karl (Sparkasse Pforzheim-Calw), Uwe Koch (Kreissparkasse Heilbronn), Horst Lang (Sparkasse Karlsruhe), Hannelore Ricklin (Sparkasse Schwarzwald-Baar) und Edeltraud Ullrich (Kreissparkasse Tübingen). Willi Marzini, Personalratsvorsitzender der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, wurde erneut in seinem Amt als Sprecher der Arbeitsgemeinschaft bestätigt.

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Betriebs- und Personalräte vertreten rund 50 000 Mitarbeiter aus der baden-württembergischen Sparkassenorganisation.

pm