Lokales

Herren 40 angriffslustig

Der Tennisclub Weilheim eröffnet am 1. Mai mit einem Tag der offenen Tür die Freiluftsaison. Von 10 bis 16 Uhr bewirtet der TC im Clubhaus Gäste. Am darauffolgenden Wochenende bereits startet der TC mit neun aktiven und sechs Jugendmannschaften in die Verbandsrunde.

WEILHEIM Sportwart Andreas Dietrich hofft, dass alle Mannschaften den Klassenerhalt schaffen und die eine oder andere Mannschaft um den Aufstieg mitspielen kann. Die Herren 1, die in der neu geschaffenen Bezirks-Oberliga antreten, müssen auf Zoran Gabric verzichten, der zu den Herren 40 abgewandert ist. Neu in der Mannschaft ist Nachwuchsspieler Matthias Friedl, der an seine gute Form aus 2005 anknüpfen möchte. "Der Klassenerhalt ist unser Ziel", meint Andreas Dietrich, der selbst in der Mannschaft spielt.

Anzeige

Die Herren 30 (Verbandsliga) wollen ebenfalls an die starken Leistungen aus den Vorjahren anknüpfen und ein Wörtchen im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga mitreden. Verzichten müssen die Weilheimer auf die Dienste von Michael Scheufele, der ebenfalls zu den Herren 40 gewechselt hat. Die Herren 40 (Verbandsliga) treten mit der wohl stärksten Mannschaft seit ihrem Bestehen an verstärkt durch Trainer Zoran Gabric und Michael Scheufele geht hier der Blick entsprechend nach oben. Kopfschmerzen bereitet Teamchef Charly Prinz lediglich die knappe Spielerdecke. "Kein Spieler darf sich verletzen" so der Routinier.

Die Damen um Sinya Strobel gehen mit Personalsorgen einer ungewissen Saison entgegen. Für sie werden die ersten Spiele wohl richtungsweisend sein. Die Damen 30 mit Routiniers gespickt sehen der Saison optimistisch entgegen. Chris Kaiser baut auf die Erfahrung des großen Kaders.

bm