Lokales

Herren-Teams top: Oberliga fest im Blick

Alle neun aktiven Mannschaften des TC Weilheim mussten am Wochenende antreten. Die Bilanz ist mit 6:3 positiv ausgefallen, wobei die Siege der Herren 30 und 40 in der Verbandsliga hervorzuheben sind beide Mannschaften bleiben auf Oberligakurs.

WEILHEIM Die Herren 1 (Bezirks-Oberliga) müssen weiter um den Klassenverbleib kämpfen. Beim Gastspiel in Dettingen/Erms setzte es für die Weilheimer eine 1:8-Niederlage. Einzig Simon Wrobel konnte im Einzel den Ehrenpunkt in drei Sätzen einspielen. So kommt es im nächsten Spiel gegen den TSV Ötlingen zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt. Bei einem Weilheimer Sieg wäre der Ligaverbleib geschafft bei einem Ötlinger Sieg muss mit spitzem Stift gerechnet werden.

Anzeige

Die Herren 2 (Bezirksklasse 1) bleiben weiter auf Erfolgskurs. Im Spiel gegen den TC Gomaringen kamen die Weilheimer im dritten Spiel zum zweiten Erfolg. Einzelsiege von Daniel Most, Dennis Hübbe, Raphael Schmalz und Patrick Mehring sorgten für die beruhigende 4:2-Führung. Ein schneller Doppelerfolg (6:2, 6:1) durch die clever spielenden Hübbe/Mehring sorgte für die Spielentscheidung. Daniel Götz/Christian Stiber wurden unter Wert geschlagen. Daniel Most/Raphael Schmalz gingen nach verlorenem ersten Satz über die volle Distanz und erkämpften den sechsten Weilheimer Punkt.

Die Herren 30 (Verbandsliga) mussten beim Aufstiegskonkurrenten TC Tübingen antreten. Thomas Kaiser (2) unterlag in zwei Sätzen, Robert Schlagenhauf (4) lieferte sich ein hartes Match und hatte im dritten Satz im Tie-Break das Nachsehen, Alex Huss (6) lag aussichtslos 1:6, 1:4 zurück und spielte sich mit badischem Kampfgeist zurück ins Spiel, wehrte im dritten Satz im Tie-Break einen Matchball ab und holte mit 8:6 den wichtigen ersten Punkt. Jörg Höninger (1) gewann sicher in zwei Sätzen, Holger Haussmann (3) unterlag bei seinem Debüt in zwei Sätzen und Andreas Breuling (5) glich nach drei umkämpften Sätzen zum 3:3 nach den Einzeln aus. Holger Haussmann/Holger Schwaier unterlagen in Doppel 2 in zwei Sätzen. Den Ausgleich schafften Robert Schlagenhauf/Andreas Breuling in Doppel 3 in zwei Sätzen. Für die Entscheidung sorgten in Doppel 1 Jörg Höninger/Thomas Kaiser, die im dritten Satz mit 6:3 für den wichtigen 5:4-Sieg sorgten.

Die Herren 40 (Verbandsliga) kamen im zweiten Spiel zum zweiten Sieg und zählen damit zum kleinen Kreis der Anwärter auf den Aufstieg in die Oberliga. Das Ergebnis von 7:2 spiegelt allerdings nicht den Spielverlauf wieder und ist um mindestens einen Punkt zu hoch ausgefallen. Die Einzelsiege von Michael Scheufele, Bernd Weiler, Thomas Kosmol und Manfred Haist standen erst nach harten Matches über jeweils drei Sätze fest. Zoran Gabric gewann an Nummer 1 glatt in zwei Sätzen, Charly Prinz hatte an Nummer 6 in zwei Sätzen das Nachsehen. Im Doppel siegten Gabric/Ensinger und Scheufele/Haist.

Die Herren 50 feierten im dritten Spiel den dritten Sieg und bleiben in der Staffelliga weiter auf Erfolgskurs. Gegen den TC Belsen siegten die Männer um Thomas Rösch mit 7:1. Ebenfalls den zweiten Sieg im zweiten Spiel konnten die Herren 60 in der Bezirks-Oberliga einfahren. Gegen den TC Altbach/Zell gab es wie gegen Esslingen einen knappen 5:4-Erfolg.

Die Damen (Staffelliga) unterlagen beim TC Beuren mit 2:6 und haben nach drei Spielen eine Bilanz von 1:2 zu wenig, um in der Spitze der Liga mitzuspielen. Einzelsiege von Franziska Ensinger und Sinya Strobel und Niederlagen von Kiki Kreyscher und Annalena Guth führten zum Zwischenstand von 2:2. Im Doppel unterlagen Ensinger/Prinz überraschend glatt in zwei Sätzen. Strobel/Guth gewannen den ersten Satz, mussten sich dann aber mit 3:6, 0:6 geschlagen geben. Die Damen 30 (Staffelliga) mussten sich dem TC Sternenfels denkbar knapp nach Sätzen (6:7) geschlagen geben. Die Damen 40 (Verbandsstaffel) mussten in ihrem Spiel gegen den TSV Waldenbuch alle Register ziehen, gewannen letztlich glücklich mit 5:3.

bm