Lokales

Herrliche Bergwelt

Die Ausfahrt der Seniorengruppe des Deutschen Alpenvereins der Sektion Schwaben, Bezirksgruppe Kirchheim, führte in die Allgäuer Alpen zur sektionseigenen Schwarzwasser-Hütte im Schwarzwasser-Tal.

KIRCHHEIM Ein Bus brachte die 45 Teilnehmer nach Mittelberg im Kleinen Walsertal zur Talstation der Wallmendinger-Horn-Bahn. Mit der Seilbahn ging es zur Bergstation unterhalb des Gipfels.

Anzeige

Dann wurden die Rucksäcke geschultert. Nach einem kurzen Abstieg trennten sich die Teilnehmer in zwei Wandergruppen. Vorbei an der Muttelberg-Alm begab sich eine Gruppe auf den Wanderweg zur Ochsenhofer-Scharte (1850 m). Die andere Gruppe wählte den Weg über den Muttelbergkopf und die Ochsenhöfer Köpfe (1950 m) hinab zur Ochsenhofer Scharte. Von dort führte die Bergtour für beide Gruppen abwärts zur Schwarzwasser-Hütte. Einige Unentwegte bestiegen noch das 2039 Meter hohe Grünhorn über den Ostgrat. Dabei war kurz unterhalb des Gipfels noch ein Schneefeld zu queren. Auch von diesem blumenreichen Flyschberg bot sich ein prachtvoller Rundblick auf die Allgäuer Bergwelt, wie das Dreigestirn des Hauptkammes, Trettachspitze, Mädelegabel und Hochfrottspitze, dem Biberkopf, dem nahen Hauptdolomitklotz des Widdersteins und in nördlicher Richtung zu dem beherrschenden Hohen Ifen.

Einen weiteren Lohn für die Aufstiegsmühen bot die herrliche Flora, wie verschiedene Enzian- und Anemonenarten sowie ganze Polster von Alpenrosen. Soldanellen und Hufflattich zeigten an, dass diese Stellen erst seit kurzer Zeit schneefrei waren.

Bei der Rast auf der Schwarzwasser-Hütte konnte der Flüssigkeitsverlust wieder ausgeglichen werden. Der Abstieg führte zur Melköde und das Tal hinab, vorbei an Almwiesen, wo schöne Knabenkräuter bestaunt werden konnten, zur Auenhütte. Von dort brachte der Bus die begeisterten Teilnehmer der Seniorenausfahrt wieder zurück ins Schwabenland.

hu