Lokales

Hervorragendes Rüstzeug erworben

Mit Schwung wurden die Entlassschüler der Berufsfelder Kfz und Metall der Nürtinger Philipp-Matthäus-Hahn-Schule verabschiedet.

NÜRTINGEN Zu Beginn der Veranstaltung stellte sich die Saxofon-Gruppe der Musik- und Jugendkunstschule Nürtingen mit ihrem Leiter Gerhard Schaufler die swingende Frage "Ain't she sweet?" Danach gratulierte Schulleiter Harald Fano den Absolventen zur bestandenen Prüfung. Er appellierte an die angehenden Gesellen, sich im Klaren darüber zu sein, dass das "richtige Leben" erst jetzt beginne. Zwar hätten sie durch eine abgeschlossene Berufsausbildung schon eine stattliche Strecke ihres Weges zurückgelegt und dabei hervorragendes Rüstzeug erworben, doch nun gehe es darum, die Berufsfähigkeit unter sich rasant wandelnden Bedingungen zu erhalten. Dies erfordere Flexibilität, Handlungskompetenz sowie lebenslanges Lernen.

Anzeige

Die Betriebe rief Harald Fano auf, weiterhin ausbildungsbereit zu sein, denn nur so könne das duale System weiterbestehen, sich optimieren und gezielt auf die Anforderungen der modernen Arbeitswelt vorbereiten. Nicht von ungefähr sei der unter-nehmerische Erfolg als Exportmaschine Europas auch auf die enge und bewährte Zusammenarbeit zwischen Betrieb und Schule zurückzuführen. Anschließend wurden die zu ehrenden Schülerinnen und Schüler nach vorne gebeten, um aus der Hand des Schulleiters ihre Belobigungen samt wegbegleitenden Worten entgegenzunehmen. Den Preis bekam der Kfz-Mechatroniker Stephan Steck vom Filderstädter Autohaus Briem.

pm