Lokales

Hesse-Ausstellung: "Farbe ist Leben"

UHINGEN Eine Hermann Hesse Ausstellung ist bis 7. Januar im neu erbauten Uditrorium zu sehen. Aquarelle und illustrierte Briefe zeigen einen Teil des farbenfrohen Schaffens des Autors, die Potenzial und eine kraftvolle Ausstrahlung besitzen.

Anzeige

Nach autodidaktischen Anfängen mit gedämpften Temperatönen hat Hesses Aquarellpalette seit seiner Übersiedlung in die südlichfarbenfrohe Landschaft des Tessin sich die leuchtende Skala des Expressionismus erobert. Louis Moilliet, der gemeinsame Malerfreund Hesses und August Mackes, eine Hauptfigur in Hesses expressionistischer Malernovelle "Klingsors letzter Sommer", mag viel zu Hesses handwerklicher Perfektionierung beigetragen haben. Von den vielen hunderten Aquarellen, die er im Laufe der Zeit seines Lebens gemalt hat, ungeachtet tausender mit kleinen Aquarellen versehener Briefe, zeigt die Ausstellung eine charakteristische Auswahl und liefert den Beweis für Hesses Briefnotiz von 1920: "Sie werden sehen, dass zwischen meiner Malerei und Dichtung keine Diskrepanz herrscht, dass ich auch hier nicht der naturalistischen, sondern der poetischen Wahrheit nachgehe."

Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Samstag von 15 bis 19 Uhr, am Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. Öffentliche Führungen leitet die Kirchheimer Kunsthistorikerin Barbara Honecker. Auskünfte gibt es unter der Nummer 0 71 61/93 80.

pm