Lokales

Heute: Abschluss "Weiße Rose"-Projekt

LICHTENWALD Zum Abschluss des Weiße Rose-Projekts am heutigen Freitag, 24. November, beginnt um 19.30 Uhr im Bürgerzentrum Lichtenwald ein Vortrags- und Gesprächsabend mit den Zeitzeuginnen Dr. Inge Jens und Dr. Anneliese Knoop-Graf.

Anzeige

Anneliese Graf war gerade 22 Jahre alt, als ihr Bruder Willi als Mitglied der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde. Willi Graf formulierte in seinem letzten Brief, unmittelbar vor seiner Hinrichtung, sein Erbe, das zugleich der Auftrag für seine kleine Schwester Anneliese ist: "Weitertragen, was wir begonnen haben".

Inge Jens, bekannte Historikerin und Buchautorin, gibt am heutigen Abend einen historischen Überblick und spricht über die Wichtigkeit des Kampfes der Weißen Rose für die Identität der deutschen Jugend nach 1945. Diese Veranstaltung der "vhsARTlichtenwald" findet im Rahmen der Ausstellung "Die Weiße Rose" statt.

Karten gibt es an der Abendkasse. Kartenreservierungen sind unter der Telefonnummer 0 71 53/4 23 83 möglich. Die Ausstellung "Die Weiße Rose" ist noch bis zum Totensonntag zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Freitag ab 16 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 14 Uhr bis 17 Uhr.

pm