Lokales

Hilfe für Kinder in Not auf der ganzen Welt

56. Aktion Dreikönigssingen: Kassensturz bei den Sternsingern rund um die Teck

„Segen bringen, Segen sein“, hieß das Leitwort der 56. bundesweiten Aktion Dreikönigssingen. Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinden in Kirchheim und Umgebung stellten dies eindrucksvoll unter Beweis.

Auch in diesem Jahr engagierten sich die Kinder der katholischen Kirchengemeinden, unterstützt von zahlreichen evangelischen Kin
Auch in diesem Jahr engagierten sich die Kinder der katholischen Kirchengemeinden, unterstützt von zahlreichen evangelischen Kindern und Jugendlichen, bei der weltweit größten Kinderaktion für Menschen in Not.Foto: Deniz Calagan

Region. Wie in jedem Jahr engagierten sich auch dieses Mal wieder zahlreiche Kinder der katholischen Kirchengemeinden, unterstützt von evangelischen Kindern und Jugendlichen, bei der weltweit größten Kinderaktion für Menschen in Not. In Kirchheim halfen 305 Sternsinger der beiden katholischen Kirchengemeinden Sankt Ulrich und Maria Königin dabei, den Segen für das Jahr 2014 in die Wohnungen, Alten- und Pflegeheime und in das Kreiskrankenhaus zu tragen. Dabei kamen Spenden in Höhe von 46 855 Euro zusammen. Auch die 75  Sternsinger der Kirchengemeinde von Sankt Franziskus in Weilheim und die 40 Sternsinger von Maria Himmelfahrt in Oberlenningen brachten den Menschen als Heilige Drei Könige gekleidet den Segen „Christus segne dieses Haus“. In Weilheim kamen 20 140 Euro zusammen, in Oberlenningen 6 263 Euro.

Anzeige

Insgesamt waren in den drei Kirchengemeinden 420 Kinder und Jugendliche als Sternsinger unterwegs und haben 73 258 Euro zusammengetragen. „Das ist eine Summe, die sich sehen lassen kann“, sagt Dr. Oliver Schütz, Dekanatsreferent und Geschäftsführer des Katholischen Dekanats Esslingen-Nürtingen innerhalb der Diözese Rottenburg-Stuttgart. „Die Sternsinger der Pfarrgemeinden in Kirchheim, Oberlenningen und Weilheim können stolz auf sich sein.“

Insgesamt sammelten bei der diesjährigen Aktion Dreikönigssingen rund 2 221 Sternsinger im gesamten Dekanat Esslingen-Nürtingen eine Summe von 378 975 Euro. „Wenn ich die Zahlen der Einnahmen der Sternsingeraktion mit denen aus dem Vorjahr vergleiche, so gibt es in der Tendenz eine leichte Zunahme der Spenden. Das ist sehr erfreulich“, erklärt Schütz. Die Aktion Dreikönigssingen ist eine der größten Spendenaktionen im Kreis Esslingen.

In ganz Deutschland beteiligten sich Kinder an der 56. Sternsinger-Aktion. Neben dem Leitspruch „Segen bringen, Segen sein“ stand sie auch unter dem Motto „Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2 000 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.