Lokales

Hilfswerk "Rokpa"in Fußgängerzone

KIRCHHEIM Das Schweizer Hilfswerk "Rokpa" mit Sitz in Zürich hat jetzt in Kirchheim über den Verein Rokpa-Deutschland ein Regionalbüro eingerichtet. Mit einem Stand in der Kirchheimer Fußgängerzone am heutigen Samstag, 15. Dezember, stellt der Verein seine Arbeit vor. "Rokpa" ist das tibetische Wort für "helfen" oder "dienen". Ziel von "Rokpa" ist es, den Menschen in Tibet, Nepal und Zimbabwe zu helfen, die sich nicht selbst helfen können.

Anzeige

Beim Stand in der Fußgängerzone stellt "Rokpa" ein Umweltprojekt zur Aufforstung ehemals tibetischer Urwälder vor, das durch die Kirchheimer Bevölkerung in Form von "Baumgutscheinen" unterstützt werden kann. Des Weiteren werden Produkte aus einer nepalesischen Frauenwerkstatt verkauft und Spenden für ein Waisenhaus mit Grund- und Hauptschule aus einer tibetischen Region Westchinas gesammelt.

Weitere Informationen zu "Rokpa" finden Interessierte unter www.rokpa.org und www.rokpa-deutschland.de.

pm