Lokales

Hiller und Müller in Russland top

KRASNODAR Vier Wochen nach Gewinn der Bronzemedaille bei der Sportakrobatik-Europameisterschaft haben Janina Hiller und Sophia Müller vom TSGV Albershausen ihre Topform auch in Krasnodar (Russland) unter Beweis gestellt. Die beiden wurden Erste beim "Kazadzhiev Memorial" in der Seniorenklasse. Für ihre abschließende Kombi-Übung erhielten sie Durchschnittsnoten von 9,7 und 9,8 in Technik und Artistik.

Anzeige

Das Turnier fand zu Ehren des ehemaligen Trainers und heutigen Namensgebers der Sportschule, Kazadzhiev, statt.

Leonid Pesok, der heutige Sportschulleiter und Vizepräsident der russischen Sportakrobaten, hatte eine Delegation des Deutschen Sportakrobatik-Bundes zu dem Turnier eingeladen. Neben dem TSGV-Duo war auch noch das Mixed-Paar Sascha Kohn/Katharina Turnwald vom TV Dewangen mit von der Partie, das bei den Junioren den zweiten Platz belegte.

gm

INFO

Die Region um Krasnodar

in Südrussland brachte in der Vergangenheit schon viele Sportakrobatik-Weltmeister hervor.