Lokales

Hinter den Kulissen geht es längst rund

Hinter den Kulissen geht es längst rund. Planen und proben heißt es für alle, die im Rahmen des 22. Teckboten-Presseballs aktiv werden im Sinne der guten Sache und eines schönen Abends. Der Countdown läuft, neun Tage sind es noch: Am Samstag, 22. Oktober, steigt das gesellschaftliche Großereignis in der Kirchheimer Stadthalle.

IRENE STRIFLER

Anzeige

KIRCHHEIM Selbst Spaß haben und gleichzeitig anderen helfen. Diese Kombination ist möglich für alle,

O:STERN.TI_die eine Karte zum Preis von 20 Euro für den Ballabend erwerben. Ein verlockendes Programm ist garantiert. Die Eldorados aus Lorch bringen Stimmung aufs Parkett und sorgen dafür, dass sicherlich auch vermeintliche Tanzmuffel gerne mal wieder ausgelassen das Tanzbein schwingen.

Wer durch die Bewegung plötzlich Hungergefühle verspürt, der kann sich auf leckere Gaumenfreuden aus dem Hause Hepperle freuen. Die Betreiber des renommierten Kirchheimer Rades haben bereits eine Speisekarte zusammengestellt, die Genießern das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Wer vor lauter Tanz und Programm kulinarisch nicht gleich mitmischt, kann selbstverständlich auch zu mitternächtlicher Stunde noch seinen Hunger angemessen stillen.

Stets auf dem Laufenden über das aktuelle Programm hält die Gäste niemand anderes als die aus Nürtingen stammende und in Kirchheim immer wieder gern gesehene Schauspielerin Christiane Maschajechi. Sie moderiert den Abend und sorgt für das eine oder andere kommödiantische Highlight.

Gehörigen Wirbel veranstalten zweifellos die sportlichen Mädels von der Rhythmischen Sportgymnastik des TSV Ötlingen. Bänder, Keulen und Stühle sind nur einige der Hilfsmittel, die die flotten Damen, deren Werdegang württembergische Meistertitel zieren, einsetzen werden. Kreativ in Sachen Saalschmuck wird übrigens heuer erstmals die Dettinger Gärtnerei Diez.

Also denn: Wer die Chance verpasst, sich Karten für den Ball zu sichern, ist wahrlich selbst schuld. Noch ist es nicht zu spät: Nach wie vor freut sich Annette Koch in der Redaktion des Teckboten, wenn ihr Telefon mit der Nummer 0 70 21/97 50-22 klingelt und sie Interessenten bei der Reservierung von Karten behilflich sein kann. Natürlich sind alle Ballgäste in spe auch persönlich in der Redaktion des Teckboten in der Alleenstraße willkommen. Auch per E-Mail ist die Kontaktaufnahme möglich unter redaktion@teckbote.de.

Spannende Überraschungen birgt natürlich auch die Tombola. Freilich lässt sich nicht planen, welcher Preis nach Hause getragen werden kann, aber angesichts der Fülle an attraktiven Spenden zahlreicher Geschäfte ist sicher für jeden Passendes dabei.

Für folgende Sachspenden dürfen wir uns heute bedanken: Sigel Management, Kirchheim: zwölf Flaschen Sekt; Juwelier Baur, Kirchheim: Armband aus Silber mit Jade; Möbel-Rau, Kirchheim: sieben Windlichter; Intercoiffeur Rabel und Hoffmann, Kirchheim: zwei Gutscheine; Autohaus Bazle, Bissingen: zwei Kfz-Kombitaschen, ein Handtuch; Calendula, Kirchheim: drei Gutscheine; Le Chic Wekerle, Kirchheim: drei Gutscheine; Ensinger Mühle, Owen: zehnmal 2,5 Kilo Weizenmehl; Origami, Kirchheim: drei edle Glasvasen, Neopastellkasten; Knackpunkt, Kirchheim: Saunaset; Langer Hörgeräte, Kirchheim: fünf Stofftiere, zwei Regenschirme, 2 Handtücher, 2 Scheren, drei Wecker; Optik Buck, Kirchheim: ein Designwindlicht; Brillenmagazin, Kirchheim: Gutschein; Kunsthandlung Beck, Kirchheim: Kunstdruck gerahmt von Rosina Wachtmeister; Gemini Schuhe, Weilheim: zwei Gutscheine; Buchhandlung Zimmermann, Kirchheim: Bildband; Elektro Schweiss, Kirchheim: Elektro-Rasierer; Sport Aktiv, Holzmaden: Trinkflasche und 10er-Karte; Tischlein Deck Dich, Weilheim: drei Gutscheine und Windlicht; Augenoptik Akermann, Kirchheim: Sonnenbrille; Oase der Ruhe, Weilheim: zwei Gutscheine; Gairing und Co., Weilheim: Geschenk; Me Gusta Boutique, Weilheim: zwei Gutscheine; Raiffeisenbank Teck: Weltatlas, zwei Wörterbüchersets, zwei Handtücher; Hagebau Kirchheim: vier Wasserwaagen, ein Vliespulli.

Grund genug, die eigenen vier Wände am Samstag, 22. Oktober, zu verlassen, das lange Ballkleid oder den schmucken Anzug anzuziehen und in die Kirchheimer Stadthalle zu gehen, gibt es wahrlich genug. Wie üblich, stellen sich die Akteure entweder umsonst oder aber für ein geringes Entgeld in den Dienst der guten Sache. Die Einnahmen der Veranstaltung fließen selbstverständlich wie immer in die aktuelle Teckboten-Weihnachtsaktion, die auch heuer wieder in bewährter Weise drei verschiedenen lokalen sozialen Institutionen zugute kommt.

Foto: Jean-Luc Jacques