Lokales

"Historische Wahl"

Es ist so weit: Deutschland wird von einer Frau regiert. Dazu erklärt die Kreisvorsitzende der Frauenunion im Kreis Esslingen (FU), Ingeburg Genswürger: "Das ist nicht nur ein personeller Wechsel im Kanzleramt. Der 22. November 2005 ist ein historischer Tag für alle Frauen!"

KIRCHHEIM 87 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts im November 1918, 56 Jahre nach der Verabschiedung des Grundgesetzes, 20 Jahre nach dem Essener Parteitag der CDU unter dem Motto "Für eine neue Partnerschaft von Mann und Frau" habe die Emanzipation mit dem Stimmzettel ins Kanzleramt geführt.

Anzeige

Frauen, so Ingeburg Genswürger, befänden sich nun nicht mehr an den Rändern der Macht, sondern mittendrin. Mit Angela Merkel sei eine Frau in der Schaltzentrale der Macht angekommen. "Wir sind stolz darauf, dass die erste Bundeskanzlerin Deutschlands aus den Reihen der Union kommt", erklärt die FU-Kreisvorsitzende.

Politik sei nach Max Weber das "Bohren dicker Bretter". Ingeborg Genswürger dazu: "Wenn es um Frauen und politische Macht geht, ist das Brett oft mehr als doppelt so dick." Die Kanzlerschaft Angela Merkels sei deshalb ein Meilenstein in der Geschichte der Frauenbewegung.

pm