Lokales

Hochlandrinderpflegen Torfmoor

LENNINGEN Was machen Schottische-Hochlandrinder im Schopflocher Moor? Seit drei Jahren beweiden diese robusten, zotteligen Rinder im Dienste des Naturschutzes Teile des Schopflocher Moores und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Landschaftspflege in diesem Naturschutzgebiet.

Anzeige

Am morgigen Donnerstag, 7. Juli, bietet das Naturschutzzentrum von 16 bis etwa 17.30 Uhr einen Einblick in die Landschaftspflege mit Rindern. Der Referent Wolfgang Lissak, zuständiger Gebietsbetreuer vom Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, zeigt dabei Möglichkeiten und Grenzen der Beweidung mit Rindern zur Landschaftspflege auf Feuchtgrünland-Standorten auf und berichtet über die Erfahrungen vor Ort.

Treffpunkt ist der Parkplatz beim "Otto-Hoffmeister-Haus", Schopfloch-Torfgrube. Es wird eine kleine Teilnehmergebühr für Erwachsene erhoben.

la