Lokales

Höhepunkt: Heimattage

Bei der Hauptversammlung des Trachtenvereins Kirchheim waren teilweise Neuwahlen angesagt. Das sorgte für entsprechend guten Besuch.

KIRCHHEIM Nachdem der Erste Vorsitzende Jürgen Feicht die Gäste begrüßt hatte, ließ er das vergangene Jahr in seinem Bericht Revue passieren. Ein Höhepunkt dabei war der Besuch der Heimattage in Weingarten. Beim farbenprächtigen Umzug, der vom Fernsehen ebenso übertragen wurde wie das sich daran anschließende Landesfest, vertrat der Trachtenverein mit der Schäfertracht und der Gebirgstracht den Namen der Stadt Kirchheim. Positiv erwähnte Jürgen Feicht auch die traditionelle Aufstellung des Maibaums sowie die Teilnahme am "Haft- und Hokafescht".

Anzeige

Die Verantwortliche für die Kasse, Sibylle Schuster, konnte von geordneten Verhältnissen berichten. Auch die Vertreter der weiteren Gruppen, wie Volkstanz-, Gebirgstrachtengruppe, Goißler, Theatergruppe und Jugendleitung konnten auf ein gut verlaufenes Vereinsjahr hinweisen. Sozusagen als Dank für die gute Arbeit wurde der Kassier und der gesamte Vorstand mit Ausschuss von der Versammlung einstimmig entlastet.

Bei den Neuwahlen, durchgeführt vom Ehrenvorsitzenden Helmut Schuster wurde Heidi Szeili im Amt der Zweiten Vorsitzenden sowie Sibylle Schuster als Hauptkassier bestätigt. Für die weiteren Funktionen wurden von der Versammlung gewählt: Angelika Hummel zur Inventarverwalterin, technischer Heimverwalter ist Rudi König, als Beisitzer im Amt sind Carola Zick und Marion Hendel sowie Lakis Doukakis als Pressewart. Bestätigt wurde der zweite Vortänzer Martin Schuster sowie in der Jugendleitung Yvonne Stepan.

In seinen Schlussworten wünschte sich der Vorsitzende Jürgen Feicht eine engere Zusammenarbeit der verschiedenen Gruppen. Die Außenwirkung des Trachtenvereins soll durch vermehrte öffentliche Auftritte gefördert werden. Als nächste Termine nannte Feicht die Mitgliederversammlung, die Maibaumaufstellung sowie die Heimattage in Schorndorf.

jf