Lokales

Hoffen auf geringeren Abmangel

Die Gemeinde Schlierbach begrüßt die Neustrukturierung der Musikschule Ebersbach/Schlierbach. Bis in zwei Jahren sollen Erfolge zu sehen sein, vor allem ein geringer Abmangel. Sonst werde über die Beteiligung neu entschieden, sagte Bürgermeister Paul Schmid.

SCHLIERBACH In der Vergangenheit hatte die Gemeinde Schlierbach immer wieder kritisiert, dass die Kosten der Musikschule Ebersbach/Schlierbach überproportional stiegen, obwohl in der gleichen Zeit nicht mehr Schüler am Unterricht teilnahmen. Durch ein neues Konzept und Satzungsänderungen erhoffen sich Gemeinderat und Verwaltung eine Reduzierung des Abmangels. Die Neustrukturierung wurde vom Gremium einhellig begrüßt.

Anzeige

Mit der neu geschaffenen Stelle eines hauptamtlichen Schulleiters in Person von Mathias Munde sowie einem deutlich verschlankten Arbeitsausschuss nimmt die Musikschule ihre Arbeit in Angriff und wird an konkreten Finanz- und Leistungszielen gemessen werden. Der Arbeitsausschuss erhält mehr Kompetenzen, wodurch die Arbeit professioneller werden soll. Die wesentlichen Änderungen im Unterricht sind: Es wird breit gefächert unterrichtet und neben den Einzelunterricht tritt, dort wo es möglich ist, das Arbeiten in der Gruppe.

Mit der Satzungsänderung soll die Haushaltswirtschaft der Musikschule vorhersehbar werden, damit die Trägerkommunen mehr Finanzierungssicherheit bekommen. Spätestens im Frühjahr will die Gemeinde Schlierbach von Mundl wissen, wie das Konzept angelaufen ist. "Bis in zwei Jahren müssen sich Erfolge einstellen", sagte Schmid. Andernfalls werde man über die weitere Zukunft der Musikschule neu entscheiden. Der Anteil der Gemeinde Schlierbach am Budget wird festgeschrieben. Gegenüber dem Jahr 2004, in dem die Gemeinde mehr als 20 000 Euro an die Musikschule zahlte, sei der Beitrag in diesem Jahr schon leicht gesunken, teilte Schmid mit.

Marco Emmert (CDU) sieht die Musikschule mit der neuen Satzung auf eine wirtschaftliche Basis gestellt, die sich gewinnbringend auf den Unterricht auswirke. Es gebe jetzt ein kleines, schlagkräftiges Team, das relativ schnell und zeitnah reagieren und negativen Entwicklungen gegensteuern kann. "Das war mit der bisherigen Anzahl an Mitgliedern nicht machbar." Mit dem dahinter stehenden Unterrichtskonzept werde die Musik auf ein zeitgemäßes Fundament gestellt. Das Ziel: Die Musikschule breiter zu fächern und Kostensteigerungen in den Griff zu bekommen.

bm