Lokales

Hoffnungen ruhen auf dem Nachwuchs

Unter den fünf lokalen Clubs in den beiden Kreisligen zählen der TTV Dettingen und der VfL Kirchheim III zu den stärkeren Teams. Der TSV Jesingen muss versuchen, nach dem zweiten Abstieg in Folge den Absturz in die Kreisklasse A zu vermeiden. Um den Klassenerhalt geht es auch beim TV Bissingen. Zurück in der Kreisklasse A ist die SGEH. Für das Team von der Berghalbinsel steht der Nichtabstieg im Vordergrund.

EBERHARD EINSELEN

Anzeige

KIRCHHEIM Beim TSV Jesingen läuft es seit zwei Jahren in der ersten Mannschaft nicht mehr so richtig rund. Nach dem zweiten Abstieg in Folge ist das Team von den Lehenäckern inzwischen in der Kreisliga gelandet. Mit Michael Kadura hat sich jetzt auch noch die Nummer zwei verabschiedet. Der 46-Jährige spielt künftig bei Ligakonkurrent SV Reudern. Panik herrscht trotzdem nicht in Jesingen. Die Jugendarbeit ist erfolgreich, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Nachwuchs in die erste Mannschaft integriert werden kann. Mit Achim Kraft (16) bekommt erstmals ein hoffnungsvolles Talent die Chance auf einige Einsätze bei den Aktiven. Die Nummer eins, Oliver Jungbauer, kann und will auch nicht alle Spiele bestreiten. So wird es für die Jesinger erneut schwer, die Klasse zu halten.

Der TSV Weilheim hat über die Relegation den Klassenerhalt geschafft. Nur das zählt auch in der neuen Runde mit einer unveränderten Mannschaft. Den Durchmarsch hingegen will der SV Reudern schaffen. Die "Hirsche" haben sich mit Benjamin Dobry (vom TSV Musberg/Verbandsklasse), Frank Gebert (von Landesligist TV Unterboihingen) und Michael Kadura (TSV Jesingen) verstärkt. Dieses Sextett dürfte in der neuen Saison kaum zu schlagen sein.

In der Gruppe zwei sind der TTV Dettingen und der TV Bissingen vertreten. Der TTV will wie bereits im Vorjahr vorne mitmischen. Zur Meisterschaft wird es sicher nicht reichen, was in der Schlossberggemeinde auch nicht als unbedingtes Muss verstanden wird. Schwierigkeiten dürfte dagegen der TV Bissingen bekommen. Heiko Hummel (38) hat sich aus beruflichen Gründen in die USA verabschiedet. Ohne die eigentliche Nummer eins wird es für die Bissinger schwer, den Abstieg zu vermeiden. Nachrücker für Heiko Hummel wird der 21-jährige Alexander Schöne. Die Meisterschaft werden wohl der ASV Aichwald und der TV Hochdorf unter sich ausmachen.