Lokales

Holl bringt den TSVWauf die Siegerstraße

WEILHEIM In der Bezirksklasse haben die Handballerinnen des TSV Weilheim gegen den TSV Köngen II mit 24:17 (15:10) gewonnen.

Anzeige

Die Gomringer/Pietsch-Truppe startete gut und legte gleich drei Tore vor. Doch Köngens Spielmacherin Sabine Seger sah nicht tatenlos zu und erzielte im Gegenzug die Anschlusstreffer. Die Gäste kamen bis auf 5:4 heran. Danach legte Weilheim wieder eine Schippe drauf und erhöhte auf 7:4. Nun waren die Köngenerinnen am Zug und nutzten zwei erfolglose TSVW-Torschüsse zur kleinen Aufholjagd zum 7:6. Die letzten zehn Minuten der ersten Spielhälfte dominierten wieder die Gastgeberinnen.

Zurück aus der Pause, agierte die Weilheim-Sieben im Angriff zwölf Minuten lang erfolglos. Fehlpässe, Lattenschüsse und Konzeptlosigkeit hinterließen ihre Spuren in Form einer dahinschnmelzenden Führung (15:13). Isabell Holl war es schließlich, die für ihre Mannschaft das erste Tor der zweiten Hälfte warf, das anfängliche Tief dadurch beendete und ihr Team wieder auf den richtigen Weg brachte. Dies war der entscheidende Wendepunkt.

ud

TSVW: M. Sigel, C. Fischer Drexler (2), N. Pöchmann (8/5), Schumacher, Schneider (5), L. Sigel, Holl (4), Hitz (1), S. Fischer, Hermann, N. Pöchmann (3), Attinger (1)