Lokales

Holzeinschlag und Neupflanzungen

NOTZINGEN Dem Waldbetriebsplan für das Winterhalbjahr 2005/2006 stimmte der Notzinger Gemeinderat während seiner jüngsten Sitzung einstimmig zu. Der Plan ist Teil der zehnjährigen Forsteinrichtung von 2002 bis 2011. In dieser Zeit sollen auf Notzinger Markung insgesamt 4900 Festmeter Holz geschlagen werden. Der exakte Jahreseinschlag von 490 Festmeter wird nun in den nächsten Monaten erfolgen.

Anzeige

Hauptsächlich im Bereich Eichert werden die Bäume gefällt. Fallen lediglich fünf Festmeter Esche-Stammholz an, sind es beispielsweise 170 Festmeter Fichte- beziehungsweise Tannen-Stammholz oder 150 Festmeter Brennholz und 80 Festmeter Flächenlose.

Dem gegenüber stehen 1200 Neupflanzungen. Die Liste mit 600 Stück führt die Buche an, gefolgt von jeweils 150 Pflänzchen Traubeneiche, Bergahorn und Hainbuche. Jeweils 50 Lärchen, Fichten und Douglasien werden ebenfalls in die Erde gesetzt. "Unsere Vorgabe, möglichst viel Laubholz und wenig Nadelholz zu pflanzen, wurde berücksichtigt", freute sich Bürgermeister Flogaus.

ih