Lokales

Holzmadener kurios: Nach 3:8 noch 8:8

AICHTAL Nach kuriosem Spielverlauf hat Tischtennis-Kreisklassist TSV Holzmaden beim TTC Aichtal II einen 3:8-Rückstand noch in ein 8:8 umgewandelt.

Anzeige

Mit neu formierten Doppeln wollte der TSV die Aichtaler überraschen, was jedoch nicht gelang. Rau/Martin Kolbus (Pavlidis/Stiefel) und Drexler/Philipp Kolbus (Solinas/Harrer) verloren. Körner/Schempp (Winkel/Breuning) holten nach einem hart umkämpften Fünfsatzmatch den ersten Punkt. Körner holte mit einem klaren 3:0 gegen Winkel den zweiten. Nach Niederlagen von Rau (Pavlidis), Schempp (Stiefel), Drexler (Breuning) und Martin Kolbus (Solinas) lag der Gast 2:6 zurück. Philipp Kolbus verkürzte noch auf 3:6, ehe die Museumsörtler nach den Pleiten von Körner (Pavlidis) und Rau (Winkler) am Rande der Niederlage standen.

Diese konnte dank einer fulminanten Aufholjagd noch abgewendet werden. Drexler (Stiefel), Schempp (Breuning), Philipp Kolbus (Solinas) und Martin Kolbus brachten den TSVH wieder auf Kurs, ehe Körner/Schempp im Abschlussdoppel alles auf eine Karte setzten und mit einem 3:1-Erfolg den verdienten achten Punkt zum 8:8 holten.

bw