Lokales

Holzmadener machen kurzen Prozess mit dezimierten Oberensingern

HOLZMADEN In gerade mal 90 Minuten hat Tischtennis-Kreisklassist TSV Holzmaden das dezimierte Team des TSV Oberensingen II mit 9:0 von den Platten gefegt. Es war der dritte Sieg im dritten Spiel.

Anzeige

Wiederum konnten alle drei Doppel souverän gewonnen werden. Die anschließenden Einzel von Körner und Drexler gingen ebenfalls relativ deutlich an die Gastgeber, die den Vorsprung auf 5:0 ausbauten. Kapitän Volker Schempp schwächelte lediglich im dritten Satz, um mit einem 3:1-Erfolg gegen Stöckel den sechsten Punkt zu erzielen.

Philipp Kolbus konnte einen 5:9-Rückstand im ersten Satz in einen 11:9-Erfolg umwandeln. Die Sätze zwei und drei waren Formsache, und es stand 7:0. Nun lag es an Bernd Weiler und Martin Kolbus, den Sack zuzumachen. Weiler gewann mit 3:0, während Martin Kolbus einen Satz abgeben musste, um schlussendlich sicher mit 3:1 den Siegpunkt zum auch in dieser Höhe verdienten 9:0-Erfolg beizusteuern.

bw