Lokales

"Ich sage Halt"

Der gemeinnützige Verein Kelly-Insel unterstützt mit den neuen Arbeitsheften für Schüler das polizeiliche Präventionsprojekt "Ich sage Halt", das an allen Grund- und Förderschulen im Landkreis Esslingen für Zweitklässler durchgeführt wird.

KREIS ESSLINGEN Andreas Koch, Vorstandsvorsitzender der Kelly-Insel e.V. in Filderstadt, übergab am Mittwoch an Kriminaloberkommissar Paul Mejzlik und Polizeihauptmeisterin Swantje Herzig vom Sachbereich Kriminalprävention bei der Polizeidirektion Esslingen die druckfrischen neuen Schülerarbeitshefte, für die der Verein die Druck- und Gestaltungskosten übernommen hatte.

Anzeige

"Jetzt kann jedes Kind im gesamten Landkreis im Schulprojekt "Ich sage Halt" sein eigenes Heft erhalten und mit den Eltern und Lehrern gemeinsam die Themen Nein-Sagen, Gefühle, Verhalten im Notfall und vieles andere erarbeiten. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt im Kinderschutz, weshalb der Verein Kelly-Insel hierfür die Kosten von knapp 8000 Euro trägt", so Andreas Koch.

Das kriminalpräventive Projekt wird gemeinsam von Eltern, Lehrern, und den polizeilichen Jugendsachbearbeitern durchgeführt.

Das neue Arbeitsheft für die Schülerinnen und Schüler wurde von Swantje Herzig konzipiert und mit Pädagogen und Fachleuten abgestimmt. Die künstlerische Gestaltung und Illustration stammt von Polizeihauptmeister Ronald Wenzel vom Polizeirevier Esslingen. "Die Qualität des bereits wissenschaftlich evaluierten Projekts wird durch das neue Heft noch mehr gesteigert und kommt allen zugute", meint Paul Mejzlik, Leiter der Prävention bei der Polizei in Esslingen.

Der Verein Kelly-Insel initiiert nicht nur die Anlaufstellen für Kinder, sondern fördert laut Satzungsstatuten auch Kinder- und Jugendschutzprojekte im gesamten Landkreis.

pm