Lokales

Im Aileswasensee ertrunken

Am frühen Sonntagmorgen, um 2.47 Uhr, fuhr ein 46-jähriger Neckartenzlinger mit seinem Passat auf der K 1257 von Neckartailfingen in Richtung Altdorf. In einer Linkskurve kam er von der schneebedeckten Fahrbahn ab und rutschte mit dem Fahrzeug in den Straßengraben.

ALTDORF Ein hinzukommender Verkehrsteilnehmer kümmerte sich um den Leichtverletzten und verständigte auch das DRK. Die ebenfalls hinzugerufenen Polizeibeamten konnten am Unfallort allerdings nur noch den Verkehrsteilnehmer antreffen, der berichtete, dass der Neckartenzlinger in Richtung Wald gegangen sei. Eine Absuche durch die Polizei ergab, dass die Spuren im Schnee in Richtung Aileswasensee und dort auf das dünne Eis führten.

Anzeige

Für die weitere Suche wurden die Rettungshundestaffel des DRK mit vier Hundeführern, 17 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Neckartailfingen mit vier Fahrzeugen, acht Taucher der Feuerwehr Esslingen und die DLRG Bezirksgruppe Esslingen mit 28 Mann und drei Booten verständigt. Bei der Suche, die sich wegen des brüchigen Eises als sehr schwierig gestalteten, fand man schließlich eine Öffnung im Eis, wo der Fahrer vermutlich eingebrochen war. Der Einsatz der Taucher bestätigte dies, sie konnten den Mann nur noch tot bergen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

lp