Lokales

Im Gartenhaus lag eine Leiche

WERNAU Der 36-jährige Wernauer wollte auf seinem Gartengrundstück im Gewann "Unter dem Galgen" das Gras mähen. Dabei fand er in seinem Gartenhaus einen Schlafsack, in dem ein toter Mann lag.

Anzeige



Bei dem Toten handelt sich um einen 55-jährigen Mann aus Köngen, der seit Dezember 2003 vermisst wurde. Auf Grund der Obduktionsergebnisse wird davon ausgegangen, dass der Mann eines natürlichen Todes gestorben ist. Bisher liegen keine Anzeichen für ein Gewaltverbrechen vor. Weder die Spurensicherung noch die Obduktion des Leichnams ergaben Hinweise auf eine Gewalttat.



Am 18. Dezember des letzten Jahres war der unter Depressionen leidende 55-Jährige vermisst gemeldet worden. Die Todesursache konnte zwar durch die Obduktion nicht eindeutig geklärt werden. Nachdem allerdings keine Verletzungen oder sonstige Anzeichen auf Gewalteinwirkung festgestellt wurden, gehen Polizei und Staatsanwaltschaft von einer natürlichen Todesursache aus.

lp