Lokales

Im Landkreis verwurzelt

Wie eng die Geschichte der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen mit der Entwicklung des Kreises Esslingen verknüpft ist, unterstreicht eine kreisweite Baumpflanzaktion. Die Stiftung der Sparkasse spendet jeder Stadt und jeder eigenständigen Gemeinde jeweils einen Jungbaum.

KIRCHHEIM Die Aktion besitzt Symbolkraft: Denn als die Kreisreform im Jahr 1974 den Landkreis in seiner heutigen Form schuf, gingen auch die Kreissparkassen Esslingen und Nürtingen zusammen. Deshalb dokumentiert das Kreditinstitut mit dem dichtesten Filialnetz im Landkreis 30 Jahre nach der Fusion seine Verbundenheit zu den hier lebenden und arbeitenden Menschen.

Anzeige

"Gleichzeitig setzen wir damit ein Zeichen für künftige Generationen. Die Kreissparkasse ist und bleibt hier verwurzelt daran wird sich auch in den nächsten 30 Jahren nichts ändern", betonte der KSK-Vorstandsvorsitzende Franz Scholz in Kirchheim. Dort griffen Schüler der Klasse 4b der Konrad-Widerholt-Schule im Beisein von Schulleiter Bernd Neugebauer zum Spaten und pflanzten gemeinsam eine Stadtlinde auf dem Schulgelände. Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker freute sich über die Gabe und nahm die Grundschüler gleich in die Pflicht: "Das ist Euer Baum." Die eifrigen Junggärtner gaben ihrer neuen Schullinde auch umgehend einen Namen: "Der heißt Heinz", meinte ein Schüler.

Insgesamt werden im Landkreis anlässlich des Jubiläums der Kreissparkasse 44 Bäume gepflanzt.

pm