Lokales

Immer wieder Ärger mit den Gelben Säcken

Seit Wochen gibt es immer wieder Ärger mit liegen gebliebenen Gelben Säcken oder nicht geleerten Gelben Tonnen. Der Ärger bei den Betroffenen ist groß. Der Abfallwirtschaftsbetrieb nimmt dies zum Anlass, auf die häufigsten Irrtümer hinzuweisen.

KREIS ESSLINGEN Gelber Sack und Gelbe Tonne sind kein allgemeines Kunststoffsammelsystem. Sie dienen nur der Erfassung von Verkaufsverpackungen aus Kunststoffen, Metallen und Verbundstoffen. Die Betonung liegt auf Verkaufsverpackungen. Kunststoffverpackungen sind vor allem Folien und Beutel, Kunststoffflaschen, Becher und geschäumte Verpackungen, aus Metall bestehen Konserven- und Getränkedosen. Zu den Verbundstoffen zählen Milch- und Getränkekartons.

Anzeige

Nicht in die Gelbe Tonne beziehungsweise in den Gelben Sack gehören Abdeckfolien, Kunststoffleisten, geschäumtes Dämmmaterial oder landwirtschaftliche Silofolien.

Papier und Kartonagen, auch wenn Sie den Grünen Punkt tragen, gehören ausschließlich zum Altpapier.

Altkleider und Schuhe sind über die extra aufgestellten Sammelbehälter auf Recyclinghöfen und an anderen Standorten zu entsorgen. Glas gehört ausschließlich in den Glascontainer.

"Die Endverbraucher bezahlen beim Einkauf mit dem Warenkaufpreis auch die Verpackungsentsorgung mit", so der Geschäftsführer des Abfallwirtschaftsbetriebs Rolf Hahn. "Gelbe Säcke und Gelbe Tonnen werden nicht über die Abfallgebühren finanziert. Zuständig von der Einsammlung bis hin zur Verwertung der Verpackungsabfälle ist die Duales System Deutschland GmbH (DSD) und die von ihr beauftragten Entsorgungsunternehmen. Im Landkreis Esslingen ist dies die Firma SULO/Altvater. Das Duale System finanziert sich über Lizenzgebühren der Verpackungshersteller. Lizenzierte Verpackungen erkennt man am "Grünen Punkt".

Aus dem Finanzierungssystem ergibt sich zwangsläufig, dass weder die DSD noch die mit der Einsammlung und Sortierung beauftragte Firma die Zusatzkosten durch sogenannte Fehlwürfe akzeptieren können. Die Firma SULO/Altvater kontrol-liert auch in nächster Zeit den Inhalt von Gelben Säcken beziehungsweise Tonnen intensiver und wird falsch befüllte Gelbe Säcke/Gelbe Tonnen nicht abfahren. Ein roter Aufkleber informiert in diesen Fällen über den Grund der Beanstandung und gibt Hinweise zum Nachsortieren.

Weitere Informationen zur richtigen Befüllung der Gelben Säcke/Gelben Tonnen unter www.awb-es.de/Haushalte/was wohin /Leichtverpackungen oder durch die Kundenberatung des AWB unter Telefon-Nummer 0 18 01/93 12-5 26.

pm