Lokales

"In vino veritas" der Wein als Symbol

KIRCHHEIM Im Mittelpunkt des nächsten Donnerstagsvortrags, der morgen um 20 Uhr im Spitalkeller der Kirchheimer Volkshochschule beginnt, steht das Thema "In vino veritas", der sich mit dem "Wein als Symbol" beschäftigt.

Anzeige

Der früheste Beleg für den Gebrauch von Wein ist älter als 3000 Jahre. 220 mal ist der Begriff Wein auch in der Bibel zu finden. Dabei war Wein nicht nur ein Getränk, sondern entwickelte zugleich auch große Symbolkraft. Warum gewann der Wein diese große Bedeutung? Welche Rolle spielte er bei den Israeliten und welchen Stellenwert hat er in der württembergischen Geschichte? Diesen Fragen geht Pfarrer Stricker aus Knittlingen, der selbst ausgebildeter Weingärtner ist, in seinem Vortrag nach. Reservierungen nimmt die Kirchheimer Volkshochschule unter 0 70 21 / 97 30 30 entgegen.

vhs