Lokales

Informationstag der Matthäus-Hahn-Schule

NÜRTINGEN Absolventen von Haupt- und Realschulen können sich am Samstag, 29. Januar, in der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Nürtingen über weiterführende schulische und betriebliche Bildungsmöglichkeiten informieren. Die Veranstaltung ist für Schüler und deren Eltern gedacht und findet von 9 bis 13 Uhr im Foyer des Gebäudes G in der Kanalstraße 29 statt. Angesprochen sind Hauptschulabgänger, die in den Berufsfeldern Bau, Holz, Kfz und Metall einen Beruf erlernen möchten oder einen mittleren Bildungsabschluss anstreben. Dies ist an der zweijährigen Berufsfachschule möglich. Weiterhin können Hauptschüler mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Berufserfahrung auf die Meisterschule Bautechnik oder Kfz-Technik gehen oder sich an der Technikerschule zum Gebäudesystemtechniker ausbilden lassen.

Anzeige

Für Realschüler gibt es die Möglichkeit, am dreijährigen Berufskolleg Bautechnik einen Beruf im Baubereich zu erlernen, die Berufskollegiatenprüfung abzulegen und die Fachhochschulreife zu erlangen. Realschüler, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, können zunächst auf das Berufskolleg Technik und Medien gehen und haben nach erfolgreichem Bestehen die Möglichkeit, am Berufskolleg für Technische Kommunikation den Abschluss eines Technischen Kommunikationsassistenten sowie auf diesem Wege ebenfalls die Fachhochschulreife zu erwerben. Wer noch höher hinaus will, kann als Realschüler mit abgeschlossener Berufsausbildung an der Technischen Oberschule in zwei Jahren das Fachabitur ablegen und bei Hinzuwahl einer zweiten Fremdsprache sogar die Allgemeine Hochschulreife erreichen. Auskünfte erteilt das Schulsekretariat unter Telefon 0 70 22/9 32 53-0.

pm