Lokales

Infotag Hochmittelalter

Hochmittelalterliches Treiben herrscht in der Ortsbücherei Großbettlingen am kommenden Wochenende: Alle Besucher werden zurückversetzt in die Zeit von 1220 bis 1250.

GROSSBETTLINGEN In der Bücherei ist etwas Besonderes geboten: Adalbert von Enzenhardt Vasalle der Grafen von Neuffen, und Johannes von Siglingen Ministeriale zu Siglingen, zeigen und erklären mit ihrem Gefolge die alltäglichen und die besonderen Lebensumstände zur Blütezeit der Staufer.

Anzeige

Die Ortsbücherei in Großbettlingen wird zu einem Ausstellungsraum, der allen interessierten Besuchern offen steht. Diese erhalten in Gesprächen und Vorführungen Antworten auf Fragen zu Themen wie Gewandung, Gebrauchsgegenstände, Ernährung, Rüstung, Waffen, den damaligen politischen Verhältnissen sowie zu den Rechten und Pflichten der Menschen im Hochmittelalter. Es werden alte Handwerkstechniken wie Brettchenweben und Sarwürken, womit die Herstellung einer Kettenrüstung gemeint ist, aber auch Schwertkampf erklärt und vorgeführt. Weiter ist geplant, ein Katapult, einen Gewichtswebstuhl und diverse Originalfunde wie Armbrustbolzen und dergleichen auszustellen.

Kurzum: Geboten wird "Geschichte zum Anfassen", für jede Altersklasse verständlich. Das ist auch eines der großen Ziele des Vereins "Die Reisecen", Veranstalter des Infotages Hochmittelalter. Die Öffnungszeiten der Ortsbücherei Großbettlingen sind am Samstag, 19. März, von 14.30 bis 19 Uhr und am Sonntag, 20. März, von 11 bis 18 Uhr.

pm