Lokales

Infoveranstaltung "Frauen und Rente"

ESSLINGEN Die Lebensumstände von Frauen und Männern sind noch immer sehr unterschiedlich. Das Ergebnis der unterschiedlichen Lebensläufe von Frauen und Männern drückt sich in der Höhe der Versicherungsrente aus: rund 73 Prozent aller Rentnerinnen haben ihre Berufstätigkeit wegen Kindererziehung unterbrochen oder beendet. Dies wirkt sich auf die Rentenhöhe aus, die bei Frauen im Durchschnitt wesentlich geringer ist als bei Männern. Was der Gesetzgeber bereits unternommen hat und weiterhin plant, wird bei der Veranstaltung "Frauen und Rente" erläutert. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 21. Februar, im Raum 222 (2. in der Agentur für Arbeit Esslingen, Plochinger Straße 2 von 9.30 bis 11.30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

pm

Anzeige