Lokales

Innovative Produkte und individuelle Kundenbetreuung

Das Kirchheimer Unternehmen Sommer, Antriebs- und Funktechnik kann in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiern. Der führende Hersteller von Garagen-, Dreh- und Schiebetorantrieben sowie Funktechnik vertreibt seine Produkte weltweit.

KIRCHHEIM Neben den innovativen, oft international patentierten Produkten sind die äußerst individuelle und flexible Betreuung der Kunden und die hohe Motivation der Mitarbeiter die Pluspunkte von Sommer.

Anzeige

Das Unternehmen, das 1980 mit der Produktion und dem Verkauf von Torantrieben startete, konnte frühzeitig durch den Aufbau einer eigenen Entwicklungsabteilung mit neuen Produkten expandieren und weitere Absatzmärkte erschließen. Geschäftsführer Gerd Schaaf: "Hochwertige Qualität, hervorragende Produkte, starker Service und unsere Fachhandelstreue sind die vier wichtigsten Pfeiler unserer Firmenphilosophie. Wir bauen darauf, seit der Gründung vor 25 Jahren durch Uwe Sommer."

Auf diese Weise wuchs Sommer kontinuierlich und entwickelte sich vom Produzent einfacher Garagentorantriebe zu einem weltweit erfolgreichen Anbieter innovativer Antriebs- und Funktechnik rund ums Haus.

Die wichtigsten Stationen auf dem 25-jährigen Erfolgsweg von Sommer sind eng verbunden mit der Expansion auf immer weitere ausländische Märkte, mit den Markteinführungen spezieller Modelle und mit dem unverwechselbaren Antriebssystem des mitfahrenden Motors der Sommer-Garagentorantriebe. Ein weiterer Meilenstein stellte die erste selbst entwickelte Funkfernsteuerung mit selbstlernendem Code dar. Sie wurde 1993 auf den Markt gebracht und ist inzwischen durch die neue Sommer-Funktechnik mit "Somloq-Rollingcode-System" abgelöst worden.

Immer weitere Produkte kamen zu den Garagentorantrieben und der Funktechnik hinzu: Drehtorantriebe, Schiebetorantriebe sowie Rollladenantriebe und Markisenantriebe. Die Sommer Antriebs- und Funktechnik GmbH bietet inzwischen eine große Palette hochwertiger, innovativer Produkte an. "Das solide Wachstum des Unternehmens, dessen Hauptabsatzmärkte derzeit in Deutschland und Europa zu finden sind, wird", wie die Geschäftsführung betont, "durch die kontinuierliche Expansion in viel versprechende Märkte fortgeführt."

Die nachhaltige Erweiterung des Sortimentes soll auch in Zukunft weiter intensiviert werden. Gerd Schaaf: "Sommer wird zum Vollsortimenter rund ums Haus und im weiten Feld der Homeautomation". Ein Schritt in diese Richtung war die Übernahme der Firma Groke im Juni 2004. Groke mit Sitz in Karlsruhe ist Hersteller von hochwertigen Hauseingangstüren in vielen Desings und Ausführungen. Außerdem gehören Garagentore zum Produktangebot von Groke.

Geschäftsführer Frank Sommer: "Um unser Sortiment stets den Bedürfnissen des Marktes anpassen zu können, haben wir möglichst ideale Rahmenbedingungen geschaffen. Zum einen wurde 1990 im Kirchheimer Gewerbegebiet Bohnau das neue Firmengebäude errichtet. Hier wurde auch die Entwicklungsabteilung aufgebaut. Zur Verwirklichung unserer Pläne war es wichtig, das entsprechende Fachpersonal zu finden. Da gute Leute im Markt oft rar sind, sind wir schon früh dazu übergegangen, selbst auszubilden. Auch für unsere Kunden, den Fachhandel, ist es wichtig, immer auf dem neuesten Stand zu sein. Kompetenz ist seine Stärke und unterscheidet ihn vom Billig-Baumarkt." Daher wurde im Jahr 2000 die Sommer-Fachakademie zur Weiterbildung der Kunden gegründet. In vielen praxisorientierten, exakt auf die Bedürfnisse seiner Kunden zugeschnittene Trainings vermittelt die Fachakademie das notwendige Know-how, um auch in schwierigen Zeiten erfolgreich am Markt agieren zu können.

Um den Austausch zwischen den verschiedenen Abteilungen also etwa Vertrieb und Produktion zu fördern, setzt das Unternehmen auf flache Hierarchien. Auf diese Weise ist die Identifikation der insgesamt rund 200 Mitarbeiter, von denen 130 in Kirchheim arbeiten, mit dem Unternehmen sehr groß und die Motivation enorm. Parallel zu den von der Geschäftsführung geschilderten Maßnahmen wurde 1994 das firmeneigene Qualitätsmanagement aufgebaut, sodass die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 bereits ein Jahr später erfolgte. Die Überzeugung, nur beste Qualität in allen Unternehmensbereichen liefern zu wollen, spiegeln auch die zahlreichen TÜV-Zertifikate wider. Die Sommer-Torantriebe werden laufend durch unabhängige Institute geprüft und nach den neuesten Normen zertifiziert. Über 500 Kombinationen von Antrieben und Toren wurden bereits erfolgreich getestet.

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums veranstaltete die Firma die "Sommer-Tage 2005". Insgesamt 1 600 geladene Kunden und Gäste aus dem In- und Ausland ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen, einmal hinter die Kulissen zu blicken und sich mit eigenen Augen von dem hohen Fertigungsstandard und der lückenlosen Qualitätsprüfung zu überzeugen.

Die Besucher konnten sich auch über Neuheiten und neue Technologien informieren, wie etwa das neue "Telecody", den Unterflur-Drehtorantrieb und den Schiebetorantrieb "gator".

Der Einsatz des Sommer-Funks in der Haustechnik und in weiteren, teilweise recht ungewöhnlichen Bereichen, stieß auf großes Interesse. Zudem wurden einige sehr interessante Vorträge und Workshops durchgeführt, für die Sommer hochkarätige Referenten gewinnen konnte.

Ebenso durfte ein reizvolles Unterhaltungsprogramm nicht fehlen. Durch den Abend führte der SWR-Moderator Kai Völker. Die Besucher hielten beim spektakulären Auftritt der "TB-Jumpers" den Atem an, die Hochleistungs-Akrobatik mit einem guten Schuss Humor präsentierten und erfreuten sich an der Show einer Jazzdance-Formation. Nina Falk und Band, die auch schon bei einer Eurovisions-Ausscheidung teilnahmen, sorgten mit flotter Live-Musik für Partystimmung bis spät in die Nacht. Am Abend konnten alle noch ein großes Feuerwerk bewundern.

pm