Lokales

Jan Weiler und "Antonioim Wunderland"

KIRCHHEIM Am Freitag, 14. Oktober, kommt um 20 Uhr ein Mann in die Buchhandlung Zimmermann nach Kirchheim, dessen Romandebüt "Maria, ihm schmeckt's nicht!" schon 500 000mal verkauft, damit also gut und gern eine Million mal gelesen und von den Rezensenten begeistert gefeiert wurde.

Anzeige

Mit dem Folgeband "Antonio im Wunderland" beutet Jan Weiler die exzentrische Sippe seiner italienischen Frau erneut literarisch höchst amüsant aus. Sein Schwiegerpapa Antonio Marcipane ist jetzt pensioniert und will mit ihm unbedingt nach New York.

"Wir macke eine schön Reis", erklärt Antonio seinem Schwiegersohn, denn der italienische Schwiegervater redet deutsch wie Giovanni Trapattoni oder wie Harald Schmidt, wenn er einen Italiener nachmacht. Antonio findet auch, dass das Guggenheim-Museum aussieht wie der Rohbau eines Parkhauses. Überhaupt sorgt er mit seinem Temperament immer wieder dafür, dass es seinem "gute Sohne" in Amerika nie langweilig wird.

pm