Lokales

JANUAR2. 1. Namenstag des Teckboten: Sozusagen ...

JANUAR2. 1. Namenstag des Teckboten: Sozusagen seinen 150. Namenstag konnte "Der Teckbote" feiern. Der heutige Titel tauchte das erste Mal am 2. Januar 1856 auf. Er wurde am 20. Januar 1832 als "Wochenblatt für den Oberamtsbezirk Kirchheim unter Teck" ins Leben gerufen. Das Wort "Bote" bedeutete damals weitaus mehr noch als heute die Bezeichnung "Zeitung" oder "Nachrichten". 8. 1. Gewaltverbrechen in Esslingen: Bei dem in einem Kanal in Esslingen tot aufgefundenen Mann handelte es sich um einen 33-jährigen Deutschen aus Kirchheim. Der Leichnam wies schwere Stichverletzungen auf. 16. 1. Ein immer noch aktuelles Thema: Sie fühlen sich als "Gesundheitsverwalter in einem kranken System", oder als Geldeintreiber für die Kassen, oder als "Überweisungsausfüller" und beklagen die "Entarztung des Arztberufs". Tiefe Unzufriedenheit kennzeichnete die Protestkundgebung der Ärzte in der Kirchheim Stadthalle.18. 1. Geschäftsführer: In einer Feierstunde in der Festhalle des Paracelsus-Krankenhauses in Ruit wurde der neue Geschäftsführer der Kreiskliniken Esslingen, Franz Winkler, offiziell in sein Amt eingeführt. 19. 1. Klimafreundlich: Klimaschonend, unerschöpflich und wirtschaftlich: Erdwärme als Energiequelle erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Groß war das Interesse an einer Infoveranstaltung in Dettingen, bei der die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner über "Geothermie im Mix regenerativer Energien" referierte. 22. 1. Skifahrtag: Schnee satt seit mehreren Wochen lässt die Liftbesitzer auf der Schwäbischen Alb jubeln. Freuen konnten sich an diesem Sonntag auch zahlreiche Kinder und Jugendliche. Hatte ein begleitender Erwachsener eine Liftkarte gelöst, wurde der Nachwuchs umsonst befördert.27. 1. Vitalcenter: Mit viel Lob und hohen Erwartungen wurde das Vitalcenter am Paracelsus-Krankenhaus Ruit bedacht. Es ist beispielhaft, wie das Krankenhaus sich Prävention und Rehabilitation zu eigen macht und den Sport einbezieht, sagte Sozialminister Andreas Renner, bevor er selbst ein paar Schritte auf dem Laufband rannte. 29. 1. Wiederwahl: Mit 532 von 1003 gültigen Stimmen wurde der Holzmadener Bürgermeister Jürgen Riehle mit 53 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang im Amt bestätigt. Die Wahlbeteiligung in der Urweltgemeinde lag bei 64,8 Prozent. Auch in der Zukunft will der Schultes seinen Bürgern "immer reinen Wein einschenken". 31. 1. Masern: In den ersten Januarwochen sind im Landkreis Esslingen neun Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 1 und 16 Jahren an Masern erkrankt. Auch aus dem Landkreis Tübingen wurden weitere Masernerkrankungen gemeldet, die allen vorliegenden Erkenntnissen zufolge auf eine im Landkreis Esslingen erworbene Ansteckung zurückgingen.

FEBRUAR6. 2. Brand: Sachschaden in Höhe von rund 150 000 Euro entstand bei einem Brand eines Einfamilienhauses an der Aichelberger Straße in Holzmaden. Als das Feuer ausbrach, waren die Bewohner glücklicherweise nicht zu Hause. 10. 2. Platz für Gewerbe: Mit 28 bis 35 Hektar an neuen Gewerbeflächen will die Stadt Kirchheim in den kommenden 15 Jahren versuchen, den Verlust von 4000 Arbeitsplätzen seit 1990 auszugleichen. 11. 2. Wintereinbruch: Der Winter ist noch lange nicht vorbei. Das Ende gilt nur für den Kalender. Autofahrer stöhen unter chaotischen Verkehrsverhältnissen. Auf der Alb und auch auf den Autobahnen ging es teilweise nur im Schneckentempo voran. 16. 2. Virus: Das Vogelgrippe-Virus hat Deutschland erreicht. Für den Ernstfall gewappnet zeigte sich das Veterinäramt in Esslingen, das sich um 850 Geflügelhalter im Kreis kümmert. 27. 2. Fernsehen: Beim Landesschau-Mobil drehte sich eine Woche alles rund um die Region Kirchheim: Jeden Tag sendete das Südwest-Fernsehen am Ende der Landesschau einen Beitrag über die Teckstadt und ihr Umland. Für diese Reportagen nahm ein Kamerateam Sehenswürdigkeiten, Menschen und Firmen vor die Linse.

Anzeige