Lokales

Jesinger U14 in Bezirksendrunde

HEIDENHEIM Durch eine konzentrierte Leistung gelang es den U14-Mädchen des TSV Jesingen beim Turnier in Heidenheim den favorisierten Gastgeber zu überraschen und die ersten beiden Spielabschnitte ausgeglichen zu gestalten. Als Kräfte und Konzentration schwanden, baute Heidenheim die Führung aus. Auf Jesinger Seite machte sich das Fehlen von Sarah Rehklau und Lena Mauthe bemerkbar. Am Ende verlor der TSV auf Grund der schwachen zweiten Hälfte mit 67:23. Gegen Sankt Georgen legte der TSV erst in der zweiten Halbzeit richtig los und münzte seine spielerische Überlegenheit in einen 55:22-Sieg um.

Anzeige

rb

TSV Jesingen:

Bardens (4/7), Egler (2), Klapsia (4/19), Knaus (3), Kälberer (4/2), Mendl, Plessing (4/6), Rall (5/14), Tyler (2/2)