Lokales

„Jetzt ist der WM-Hype da“

Morgen geht‘s für Jogis Elf in die nächste Runde – Große Auswahl an Fan-Artikeln

Nach dem grandiosen Spiel der deutschen Elf gegen Australien geht die Fußball-WM für Jogi Löws Team morgen gegen Serbien weiter. Hierzu können sich alle Fußballbegeisterten in der Teckstadt mit klassischen, ausgeflippten, aber auch tierischen Fan-Artikeln eindecken. Ein Blick in einige Kirchheimer Geschäfte.

Anzeige

heike allmendinger

Kirchheim. Es war ein Traumstart, wie er hätte schöner nicht sein können: Mit einem 4:0 gegen Australien hat die Elf von Jogi Löw am vergangenen Sonntag auch rund um die Teck für Jubelausbrüche gesorgt. Beim Autokorso fuhren die in Schwarz-Rot-Gold gehüllten Fans durch die Kirchheimer Innenstadt, schwenkten Fahnen und sorgten mit ihren Vuvuzelas für ein donnerndes Tröt-Konzert. Weiter geht‘s morgen mit dem Spiel Deutschland gegen Serbien, das um 13.30 Uhr angepfiffen wird. Dann ist für viele Fußballfans erneut Public Viewing oder ein gemütlicher Fußball-Nachmittag vor dem heimischen Fernseher angesagt – selbstredend mit Tröte und Fahne ausgestattet.

Beim Schlendern durch einige Kirchheimer Geschäfte, die zur WM Fan-Artikel anpreisen, entdeckt man dieser Tage aber noch viele weitere, teilweise ausgefallene Produkte: So sind im Tabakhaus Schall neben Vuvuzelas und den klassischen Fahnen Bugs-Bunny-Ohren in Schwarz-Rot-Gold zu haben. „Für alle Frauen, die es sich trauen, sind sie ein Muss“, betont Jutta Kasper, die mit ihrem Mann Bernd das Tabakhaus betreibt. Ankommen würden aber auch Deutschland-Hawai-Ketten für Hals und Arme sowie Schminke, mit der man sich die deutschen Nationalfarben auf die Wangen malen kann. „Und ganz toll sind auch die Cowboyhüte in Schwarz-Rot-Gold“, schwärmt Jutta Kasper, die selbst ein solches Exemplar besitzt. Wer es hingegen laut mag, dem empfiehlt sie aufblasbare „Knall-Schläuche“, die einen „Wahnsinns-Krach“ verursachen.

Der Run auf die Fanartikel habe einen Tag vor dem Eröffnungsspiel der WM eingesetzt, berichtet Jutta Kasper. „Die Kunden fragen am häufigsten nach den Vuvuzelas, den Hawai-Ketten und den Fahnen fürs Auto.“ Trotzdem glaubt Jutta Kasper nicht daran, dass erneut ein Sommermärchen übers Land schwappen wird. „Die WM findet nicht in Deutschland statt. Und die Spiele beginnen oft nachmittags, wenn viele noch arbeiten“, erklärt sie. Dennoch ist Jutta Kasper davon überzeugt, dass Deutschland die WM gewinnt.

Mit allerlei Fan-Ausstattung können sich alle Fußballbegeisterten auch bei „Sport Räpple“ eindecken: Dort lagern im Regal schwarz-rot-goldene Schildmützen, Schals, Fahnen, Schminke, Schweißbänder, WM-Fußbälle, das offizielle WM-Maskottchen als Kuscheltier und Schlüsselanhänger sowie Handtücher, T-Shirts, Jacken, Mützen und Hüte im Afrika-Design. Außerdem sind kleine Handtrommeln und die Fan-Fanfare „Zuluu“ erhältlich – eine Vuvuzela, welche die Firma Dima in Jesingen bereits zur WM 2006 auf den Markt brachte (wir berichteten). „Und man kann sich bei uns einen Spielernamen mit Nummer aufs Trikot drucken lassen“, sagt Bianca Marinacci. „Am besten kommt dabei Cacau an“, verrät sie. Einen großen Ansturm auf die Fan-Artikel habe es bereits eine Woche vor dem Startschuss zur WM gegeben, informiert Bianca Marinacci, die bei „Sport Räpple“ die Abteilung mit den Fan-Artikeln leitet. „Der Hype ist da. Wir haben jetzt schon fast so viel verkauft wie bei der WM vor vier Jahren.“ Bianca Marinacci hofft, dass die deutsche Elf ins Finale kommt. „Wir haben eine junge Mannschaft. Ich glaube schon, dass sie weit kommen wird.“

Fan-Schmuck für alle weiblichen Fußballgucker findet man indes bei „Chic & Glamour“: Armbänder, Halsketten und Ohrringe sind dort in den Nationalfarben aller an der WM teilnehmen Länder erhältlich. „Der Verkauf hat zwar schleppend angefangen, aber er steigerte sich nach und nach. Jetzt mussten wir schon nachbestellen“, erzählt die Mitarbeiterin Susanne Schimpf. Der Schmuck werde hauptsächlich in den deutschen Nationalfarben gefragt, weit vorne würden aber auch die italienischen Kettchen und Ohrringe liegen. „Ich kann mir schon vorstellen, dass Deutschland es ins Endspiel schafft. Wenn‘s drauf ankommt, rappeln sich die deutschen Spieler auf“, lautet Susanne Schmipfs Vermutung.

Auf eine große Auswahl an Fan-Artikeln stößt man auch beim Spielwarengeschäft Heiges: Dort stapeln sich Fahnen von mehreren Ländern, Vuvuzelas, kleine Tischflaggen sowie schwarz-rot-gold leuchtende Sonnenbrillen, Schlapphüte und Perücken. Darüber hinaus gibt es große Deutschland-Aufkleber fürs Auto, Rätschen, Schminke, Haarspray, riesige aufblasbare Fußballkissen, aufklebbare und wasserfeste Deutschland-Tattoos und Megafone, aus denen das Fußballlied „Ole, ole, ole“ geträllert wird. „Das Schärfste ist ein kleiner Deutschland-Sonnenschirm zum Aufsetzen“, sagt Geschäftsführer Bernd Hannes schmunzelnd. „Bis vor Kurzem haben wir zudem die offiziellen Fifa-Fußbälle verkauft. Die sind aber alle schon weg.“ Trotz des großen Angebots könne man die WM 2010 nicht mit der vor vier Jahren vergleichen, unterstreicht der Geschäftsführer. „Damals hatten wir dreimal so viele Artikel und eine doppelt so große Auswahl.“ Und auch die Euphorie bei den Menschen sei heuer nicht so ausgeprägt wie 2006, hat Bernd Hannes beobachtet. „Die Begeisterung ist zwar da, aber damals ging der Punk ab. Das war etwas ganz anderes. Bei dieser WM wird es nicht so sein“, ist der Geschäftsführer überzeugt, dessen Favoriten Brasilien und Argentinien sind.

Dass die deutsche Elf ins Halbfinale kommt, das prophezeit hingegen Eduard Lehmann vom Kirchheimer Geschäft „Fressnapf“, das alles rund ums Tier anbietet. Auch dort wurden die Regale zur WM gefüllt – allerdings ist schon fast alles ausverkauft. „Wir haben nur noch zwei Hunde-Trikots in Größe XS“, erzählt Eduard Lehmann, der von der großen Nachfrage überrascht ist. „Ich hätte nie gedacht, dass die WM-Artikel dermaßen gut ankommen.“ So gingen die Hundetrikots in unterschiedlichen Größen weg wie warme Semmeln. Gefragt waren aber auch Fußbälle, aus denen Leckerlis herauskugeln, Plüsch-Fußbälle für Hunde und Katzen, schwarz-rot-goldene Halstücher und Pfotenbänder sowie Leinen und Halsbänder im Deutschland-Look inklusive Trillerpfeife, Nager-Knusper-Tore für Hamster, Afrika-Katzentoiletten und -Näpfe . . .