Lokales

Joy Fleming kommt

ESSLINGEN Die "Soul und Blues Open" in Esslingen vom 15. bis 17. September warten mit einem Knüller auf: Deutschlands Top-Röhre Joy Fleming gibt sich auf dem Hafenmarkt die Ehre. Die mit dem renommierten "Outstanding Award" in Tokio ausgezeichnete Sängerin ist der Stargast der Veranstaltung.

Anzeige

Die unterschiedlichsten Bands finden sich in Esslingen zusammen. Am Freitagabend eröffnet um 18.30 Uhr die "monkeyman band" mit gitarrenlastigem Funk, Rock und Soul die Veranstaltung. Das Quartett spielt Nummern wie "Easy" von den Commodores, "Kiss" von Prince oder "Superstition" von Stevie Wonder. Um 21 Uhr spielt das Oktett "the Union" mit dem Latin-Gitarristen Werner Acker und dem Ausnahmedrummer Herbie Wachter. Die "Soulschwaben" bieten mit ihren unverwechselbaren Solostimmen und einem Chorgesang eine Vorstellung von Songs wie "Lean On Me" und "Walking in Memphis" oder präsentieren Klassiker wie "Bridge Over Troubled Water" bis hin zu Gospel.

Am Samstag um 18.30 Uhr startet "solarstar" mit filigran arrangiertem Songwriter-Pop und souligen Vocals. Die Spezialität besteht im Sound des Chapman-Stick, einem besonderen und nicht so häufig zu sehenden Saiteninstrument, das mittels Slapping- Technik etwa wie ein funky E-Bass gespielt wird. "Fast Eddy's Blue Band" präsentiert um 21 Uhr Blues, Funk and Soul im klassischen Motown Sound mit viel rockiger E-Gitarre und gepflegtem Entertainment von Eddy Wilkinson, der zwischen die Hits der Commodores, Temptations oder Marvin Gaye auch gerne mal eine ruhigere Beat- oder bluesige Rocknummer von Sam Cook, Joe Cocker oder den Commitments einschiebt.

Am Sonntag um 18.30 Uhr geht's los mit den "Brosowskeys" und ihrem relaxten Groove. Gefühlvolle Piano-Balladen, jazzige Einlagen und herzergreifender Blues, aber auch aktuelle Pophits bietet die amerikanische Power-Sängerin Bridget J. Huguet dar, reich verziert mit Hammond-Sounds oder perligem Klavier.

Mit Joy Fleming und ihrem Special Guest Rolf Stahlhofen von den "Söhnen Mannheims" geht am Sonntagabend ab 20 Uhr die Post ab. Deutschlands Queen Latifah in Sachen Blues, Rock and Soul, in Mannheim aufgewachsen, gehört seit 1972 mit ihrem Klassesong "Neckarbrücken Blues" zum weiblichen Urgestein der deutschen Musikszene und lieferte 1975 eine beeindruckende Performance beim Grand Prix d'Eurovision de la Chanson und wurde auch 2001 und 2002 dort gefeiert.

Mit ihrer unglaublichen Bandbreite, einem direkten Kontakt zu den Zuhörern und einer Stimme, die das Prädikat "Röhre" wirklich verdient, bringt sie jedes Publikum zum Toben. Mit der neuen Generation Musiker aus Mannheim fühlt sie sich verbunden. Rolf Stahlhofen sang bei den "Söhnen Mannheims" lange als Co-Sänger an der Seite von Xavier Naidoo. Er war in den vergangenen beiden Jahren erfolgreicher Special Guest internationaler Topbands wie "U 2", Eros Ramazzotti und "Simply Red". Er wird einige Stücke aus seinem in Kürze erscheinenden zweiten Soloalbum zum Besten geben. Durch seine Songwriter-Qualitäten, seine einprägsame Stimme und die deutschen Texte ist Rolf Stahlhofen ein idealer Partner für Joy. So kann an diesem Abend eine gelungene Fusion alter und neuer Musik erwartet werden.

Eintrittskarten gibt es an den Abendkassen sowie bei allen easy-Ticket-Vorverkaufsstellen. Für Bewirtung ist an allen Tagen gesorgt.

es