Lokales

Jugend auf Vormarsch

Aushängeschild der Schützenfreunde Schlierbach sind zweifellos die Jungschützen sowohl im Schüler- als auch im Juniorenbereich in der Luftgewehrklasse. Dies wurde in der vom Ersten Vorsitzenden Kurt Weil eröffneten Hauptversammlung deutlich gemacht.

SCHLIERBACH In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende nochmals auf die Schwerpunktthemen der Sitzungen im Ausschuss ein. Nachdem die Genehmigung für den Anbau erteilt worden ist, bat der Oberschützenmeister die Mitglieder um tatkräftige Unterstützung für dieses Vorhaben, zumal parallel auch das Dach am Schießstand repariert werden sollte, um Folgeschäden zu vermeiden. Nachdem das Seefest dem schlechten Wetter zum Opfer fiel, war das traditionelle Göckelesfest wieder ein voller Erfolg. Nach einem leichten Anstieg hat der Verein jetzt 123 Mitglieder.

Anzeige

Schriftführer Georg Brüske verlas das Protokoll der letzten Versammlung und Schützenmeister Jürgen Karpischek berichtete von den Resultaten der aktiven Schützen. Höhepunkt war sicherlich der klare Sieg bei der "Freundschaftsrunde", wobei auch die besten Einzelschützen mit Marleen Weil und Daniela Karpischek aus den Reihen der Schützenfreunde kommen. Erstmals konnte dieses Schießen mit Kirchheim, Hattenhofen und Uhingen gewonnen werden.

Jugendleiterin Beate Dötzauer-Weil konnte die vielen Erfolge der Jungschützen gar nicht aufzählen und legte ihren Bericht auf den Tischen aus. Erwähnt wurde aber, dass sich Britta Weil für den Landeskader der Schüler qualifiziert hat. Bei den Kreismeisterschaften der Schüler und Junioren gingen fünf Titel an die Schützenfreunde Schlierbach.

Schatzmeister Bruno Bernauer konnte der Versammlung ordentliche und zufriedenstellende Finanzen präsentieren. Die Kassenprüfer Ulla Bänisch und Josef Silber bescheinigten die Richtigkeit der Buchführung und Kasse. Bürgermeister Paul Schmid beantragte nach den Berichten die Entlastung der gesamten Vorstandschaft und bedankte sich bei den Verantwortlichen für die geleistete Arbeit. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Anschließend wurden die notwendigen Wahlen durchgeführt. Zweiter Vorsitzender: Markus Bernauer, Erster Schützenmeister: Jürgen Karpischek, Schriftführer: Georg Brüske, Erste Jugendleiterin: Andrea Karpischek, Zweite Jugendleiterin, kommisarisch für ein Jahr: Beate Dötzauer-Weil, Beisitzer: Margit Bock.

Oberschützenmeister Kurt Weil konnte zwei Mitglieder für 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehren. Karl-Heinz Mayländer und Andrea Wiener wurden mit der silbernen Vereinsnadel sowie mit der Ehrennadel in Silber des Württembergischen Schützenverbandes ausgezeichnet. Gemäß einem Antrag wurde der Jahresbeitrag für Mitglieder ab 18 Jahren auf 45 Euro und der Jahresbeitrag für den Ehepartner auf 30 Euro erhöht. Grund der Erhöhung sind die ständig steigenden Kosten des Vereins.

kw