Lokales

Jugendhilfe- und Sozialausschuss tagen

KREIS ESSLINGEN Um 15 Uhr beginnt am morgigen Donnerstag, 24. Februar, die nächste Sitzung des Sozialausschusses im kleinen Sitzung des Landratsamtes Esslingen. Die öffentliche Tagesordnung beginnt mit einer Bürgerfragestunde. Anschließend geht es um das Thema Hartz IV und einen Sachstandsbericht zur Startphase der Arbeitsgemeinschaft. Es folgt ein Tätigkeitsbericht zum Programm "Mutter und Kind", weiterhin geht es um die Förderung des Pflegeheims Sankt Vinzenz in Filderstadt-Plattenhardt und um Informationen zum Bereich Schwerbehindertenrecht im Landkreis Esslingen. Die Ausschussmitglieder bekommen einen Bericht zum Stand der Eingliederungshilfe vorgelegt, sie befassen sich mit dem Haushalt 2005, konkret mit Anträgen der Fraktionen und Stellungnahmen der Verwaltung. Mit dem Punkt Verschiedenes endet die Sitzung.

Anzeige

Um 17.30 Uhr schließt sich eine Sitzung des Jugendhilfeausschusses an. Zum Auftakt ist ebenfalls eine Bürgerfragestunde vorgesehen. Weiter beschäftigen sich die Ausschussmitglieder mit Tätigkeitberichten zu Jugendgerichtshilfe und Täter-Opfer-Ausgleich, mit Entwicklungen und Planungen der Jugend- und Drogenberatung, mit dem Tagesbetreuungsausbaugesetz (TAG), dem Gesetz zum qualitätsorientierten und bedarfsgerechten Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder, mit der Integrierten Berichterstattung auf örtlicher Ebene (IBÖ), der Anerkennung des Fördervereins Clubhouse Esslingen als Träger der Freien Jugendhilfe und als Träger der außerschulischen Jugendbildung, der Anerkennung des Vereins "Rentenretter" Esslingen als Träger der Freien Jugendhilfe, mit Anträgen der Fraktionen zum Haushalt 2005 und Stellungnahmen sowie Erläuterungen der Verwaltung.

tb