Lokales

Jugendhilfe- und Sozialausschuss tagen

ESSLINGEN Am kommenden Donnerstag, 14. Februar, tagt um 14 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Esslinger Landratsamts der Sozialausschuss des Kreistags. Im öffentlichen Teil der Tagesordnung geht es um Initiativen des Kreisseniorenrats, Steuerung in der Altenpflege und Weiterentwicklung der Pflegeversicherung, die Förderung durch die Robert-Bosch-Stiftung von vier Tagungen unter der Überschrift "Innovative Projekte in Altenarbeit und Altenhilfe", Sachstandsberichte der Arbeitsgemeinschaft Job-Center Landkreis Esslingen sowie der Schuldnerberatung. Vorgestellt wird der Psychiatrieplan 2009 bis 2013, die Kreisräte befassen sich mit einem Bericht über die Arbeit der Frauenhäuser und erste Erfahrungen mit der Tagessatzfinanzierung der Vereine "Frauen helfen Frauen" im Landkreis. Darüber hinaus geht es um die Kreisarbeitsgemeinschaft Hilfen für häusliche Gewalt sowie den Punkt Verschiedenes.

Anzeige

Um 17 Uhr schließt sich eine Sitzung des Jugendhilfeausschusses an. Diskutiert wird in dem Gremium der Jahresbericht 2007 des Kreisjugendrings Esslingen. Thema ist zudem der Schutzauftrag bei Kinderwohlgefährdung gemäß dem Kinder- und Jugendhilfegesetz sowie der aktuelle Stand der Umsetzung im Landkreis. Vorgelegt wird im Anschluss ein Tätigkeitsbericht zur Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen. Weitere Punkte sind die Reform des Unterhaltsrechts "Schneckenhaus", ein Angebot für Kinder mit Aspergerautismus sowie Verschiedenes.

tb